Zum Inhalt springen

SCHWECHAT: DOPPEL-STAATSMEISTERSCHAFTEN DER SENIOREN

Mit einigen Überraschungen und noch mehr Topleistungen gingen am Wochenende die Doppel-Staatsmeisterschaften der Senioren zu Ende: In 7 von 9 Bewerben sicherten sich die Sieger ihre Titel ohne Satzverlust!

Klare Sache bei den Damen
Wetterglück, Überraschungen und beeindruckende Leistungen - das waren die Schlagworte bei den an diesem Wochenende zu Ende gegangenen Doppel-Staatsmeisterschaften der Senioren. Auf der Anlage des TC Schwechat kamen von den insgesamt neun siegreichen Paaren gleich sieben ohne Satzverlust zu ihren Titeln. Am beeindruckendsten erledigten sich in der +35-Klasse der Damen Karin Reisner/Karin Hartmann ihrer Sache: Das an Nummer 1 gesetzte Duo gab im Verlauf des Turnieres lediglich zwei Games ab. Keinen einzigen Satz gönnten allerdings auch Waltraud Reiner/Regina Bano (+45) sowie Dagmar Sperneder/Gertrude Pötzelberger (+55) ihren Gegnerinnen.

Ein weiterer Titel für Hundstorfer
Im Herren-Bewerb war es wieder einmal Manfred Hundstorfer, der den Ton angab: Seiner beeindruckenden Titelsammlung fügte der Einzel-Hallen-Staatsmeister mit seinem Partner Martin Pavel Kohout einen weiteren Sieg hinzu - im Finale besiegte das NÖTV-Duo die topgesetzten Hannes Sailer/Ralf Wurzenberger 6/2, 6/2. Wesentlich größer waren die Überraschungen bei den +45- sowie den +50-Herren: Die ungesetzten Niederösterreicher Herbert Riederer/Martin Dürhammer (+45) kämpften im Finale die Nummer 1 der Setzliste Wolfgang Kuba/Andreas Köpf mit 6/4, 4/6, 6/2 nieder. Bereits in der ersten Runde holten Christian Bauer/Harald Tschürtz die Favoriten im +50-Bewerb, Helmut Köck/Johann Silhavy, aus dem Raster. Im Finale kämpften Bauer/Tschürtz dann die an Nummer 2 gesetzten Eduard-Peter Wretschitsch/Manfred Taferner mit 4/6, 6/1, 7/6 nieder. Wesentlich einfacher hatten es die Spieler in den "oberen" Altersklassen: Keinen einzigen Satz mussten weder die neuen Staatsmeister im +55-Bewerb, Alexander Haupt-Buchenrode/Harald Hellmonseder, noch die Sieger in der +60-Klasse (Wolfgang Metzger/Gerhard Thaler) bzw. im +65-Bewerb (Wilhelm Liska/Franz Gehbauer) abgeben.


ww

Top Themen der Redaktion

Rollstuhltennis

WTTA-2021: Riedmann siegt bei Dornbirner Hitze-Schlacht

Im Finale des ersten Turniers der Wheelchairtennis-Tour-Austria 2021 am 19. und 20. Juni auf der Anlage des UTC Dornbirn feiert Lokalmatador Manuel Riedmann vom RC ENJO Vorarlberg einen Erfolg gegen seinen Vereinskollegen und Trainingspartner…