Zum Inhalt springen

SCHWAZ: JURA SENIORS TROPHY - 5 VOR 12 IM KARWENDELGEBIRGE

Auf der Anlage des TC Schwaz bietet sich Österreichs Senioren in dieser Woche die vorletzte Gelegenheit, um sich unter Wettkampfbedingungen für die Österreichischen Meisterschaften (13.8. - 21.8.2011) "warm" zu spielen.


 

25. Juli 2011

TOLLES TENNIS IN TIROL. Ein Turnier noch nach Schwaz, dann "schlägt" Österreichs Senioren bei den Österreichischen Meisterschaften in Bad Waltersdorf (13.8. -21.8.2011) die Stunde: Als ideale Vorbereitung auf dieses nationale Großereignis treffen sich zunächst auf der Anlage des TC Schwaz und eine Woche später in Oberpullendorf Julia Smutny, Harald Hellmondseder & Co, "um miteinander Spaß beim Sport zu haben", so Tour-Organisator Ing. Alexander Wendt, "aber auch, um ihr Punktekonto fürs abschließende Masters (26.10. – 30.10; Anm.) aufzustocken." Während des Turniers "ist die Stimmung jedes Mal ausgezeichnet", freut sich auch Schwaz-Turnierleiter Ernst Walter schon jetzt auf "sein" Turnier der Kategorie III. Wie eng und intensiv die Schwazer mit Seniorentennis verbunden sind, beweist auch die Tatsache, dass die Mannschaften der Herren 60+ und Herren 65+ in diesem Jahr den Tiroler Meistertitel in die Silberregion Karwendel holten.

Top Themen der Redaktion

Tennis meets Business - ein voller Erfolg im Prater!

Zum ersten Mal lud die ÖTV-Spitze VertreterInnen aus der Wirtschaft in den Wiener Park Club, "um Danke zu sagen" für die gute Zusammenarbeit. Im Vordergrund stand der Spaß an der Freud' - auch beim Tennisturnier.

Kids & Jugend

Die StarterInnen beim Masters stehen fest

Mit der sechsten Station in Enns und Linz Auhof wurde der Grunddurchgang des ÖTV Bidi Badu Jugend Circuit presented by kronehit abgeschlossen. Die Top-8 jeder Altersklasse matchen sich ab 23. September beim Masters am UTC La Ville.

Manuel Riedmann

Rollstuhltennis

Riedmann holt den Sieg bei der WTTA-Salzburg

Bei bestem Tenniswetter hat die Wheelchair Tennis Tour Austria von 10.9. – 12.9.2021 in Salzburg/Maxglan Halt gemacht. Es waren insgesamt 13 TeilnehmerInnen am Start.