Zum Inhalt springen

Bundesliga

Scheibbs steht im Final Four der Bundesliga

Nach klaren Siegen gegen Gleisdorf und Klosterneuburg starten die Niederösterreicher (Bild) heuer durch. In Gruppe B sind Kirchdorf und Stiegl Salzburg top, bei den Damen der Grazer Parkclub und das Kornspitz Team OÖ.

Der TC Sparkasse Scheibbs hat sich am Pfingstwochenende für das Final Four der SIMACEK Bundesliga qualifiziert. Die Niederösterreicher besiegten am 14. Mai daheim die favorisierten Gleisdorfer 7:2, am Pfingstmontag unterstrichen sie mit dem 6:3 in Klosterneuburg die tolle Form. Bemerkenswert zwei Match-Ergebnisse in Scheibbs: Aldin Setkic besiegte Björn Phau, die ehemalige Nr. 59 der Weltrangliste, mit 6:1, 1:6, 6:2; Patrick Ofner gewann gegen den ehemaligen Daviscupper Martin Fischer ebenfalls in drei Sätzen. Stark präsentierte sich auch Neuzugang Matthias Haim, der an diesen zwei Spieltagen je zwei Siege im Einzel und Doppel beisteuerte. Am 21. Mai steigt in Gruppe A das Derby zwischen Gratkorn und Gleisdorf, nach dem einer der steirischen Vereine die Titelträume begraben wird müssen.

Der TC Sparkasse Scheibbs, im Bild von links: Theo Weinbrenner sen., Attila Balazs, Gyoergy Balazs, Aldin
Setkic, Stefan Hirn, Matthias Haim, Michael Weinberger, Petr Michnev, Patrick Ofner, Theo Weinbrenner jun.

In Gruppe B setzte sich Favorit TC Kirchdorf zwei Mal klar mit 8:1 durch – erst gegen Steyr, anschließend in Bergheim. Auch Stiegl Salzburg ist nach den Siegen gegen Bergheim (8:1) und beim WAC (6:3) ein heißer Tipp aufs Final Four. Wo dieses gespielt wird, ist offen.

Bei den Damen schlug sich der Grazer Parkclub ausgezeichnet. Nach dem 6:1 in Schwechat und dem 5:2 gegen den Heeres TC liegen die Steirerinnen vor dem Kornspitz Team OÖ an der Spitze, das ebenfalls zwei Siege feierte am Pfingstwochenende: 4:3 beim Heeres TC, 5:2 in Schwechat. Ungeschlagen ist auch der TK Tiroler Wasserkraft.

2. Bundesliga: Bei den Herren sind der TC Harland (3 Spiele/3 Siege) und der TC Warmbad Villach (2/2) als einzige Mannschaften ungeschlagen. Zwei Vereine steigen auf. Bei den Damen haben Casa Moda Steyr (3/3) und der GAK (2/2) weiße Westen. Weil es heuer keinen Absteiger geben wird, steigen die Top-3 auf.


Zum Spielplan und den Ergebnissen geht es HIER

Top Themen der Redaktion

Wochenvorschau

23. - 29. April 2018

Kalenderwoche 17: Wer? Wann? Wo?

Alexander Peya ist mit seinem kroatischen Doppel-Partner Nikola Mektic beim ATP-Turnier in Budapest topgesetzt.

Ganz Österreich spielt Tennis

Mit dem Aktionstag "GÖST - Ganz Österreich spielt Tennis" erfolgt der Startschuss in die Freiluftsaison. Bei zahlreichen Gewinnspielen gibt es tolle Preise zu gewinnen.