Zum Inhalt springen

ATP

SASSARI: NOVAK UND STEINBERGER UNTERLIEGEN IM DOPPELFINALE

Beim 10.000 U$ Future auf Sardinien, kämpfte sich Georg Novak durch die Qualifikation und unterlag im Viertelfinale der Nummer 1! Im Doppel kam Novak mit Steinberger ins Finale!

Novak und Steinberger im Doppelfinale
Im Einzel musste sich Geeorg Novak im Viertelfinale dem an Nummer 1 gesetzten Italiener Leonardo Azzaro (ATP 262) mit 1/6 4/6 geschlagen geben. Besser läufts im Doppel, denn dort erreichte Novak mit Partner Bertram Steinberger das Finale. Die beiden besiegten im Semifinale, die an Nummer 1 gesetzten Italiner Leonardo Azzaro und Marco Crugnola mit 6/1 6/1. Im Endspiel um den Titel von Sassari unterlagen die beiden dann den an 2 gesetzten Fabio Colangelo und Daniele Giorgini (beide ITA) mit 1/6 3/6.

Tolles Turnier für Schranz-Schützling Georg Novak
Nachdem Novak in Runde 1 die Nummer 8 ausschalten konnte, siegte er auch im Achtelfinale klar. Diesmal musste der WC Spieler Matteo Trevisan (ITA/ATP) die Stärke des Burgenländers anerkennen und Novak siegte mit 6/4 6/2. Nächster Gegner im Viertelfinale ist der an Nummer 1 gesetzte Italiener Leonardo Azzaro (ATP 262), der bislang aber nicht überzeugen konnte und zweimal über drei Sätze gehen musste.

Einzel- und Doppelerfolg für Georg Novak

Der 23-jährige Burgenländer befindet sich nach seinem komplizierten Knie-Bruch wieder auf dem Weg zurück und möchte so rasch wie möglich sein bestes Karriere-Ranking von ATP 776 (Oktober 2004) wieder erreichen. In Sassari besiegte er in der Qualifikation Marco Pinna (ITA) mit 6/0 6/0 und Oscar Rodriguez-Sanchez (KOL) mit 6/3 6/4. In der ersten Hauptbewerbsrunde kämpfte Novak gegen den an Nummer 8 gesetzten Italiener Fabio Colangelo (ATP 535), laut Coach Wolfgang Schranz, mit totalem Einsatz und hatte letztlich mit 4/6 7/5 6/1 das bessere Ende für sich. Im Doppel steht Novak an der Seite von Bertram Steinberger im Viertelfinale. Die beiden besiegten zum Auftakt die italienische Paarung Alessandro Belfiori und Marco Simoni mit 6/4 6/1. Novak-Coach Wolfgang Schranz musste in Runde 1 gegen Jean-Michel Durango (ECU/ATP 893) beim Stand von 6/3 2/6 0/1 verletzungsbedingt aufgeben. Auch Christoph Lessiak kämpfte sich in Sassari durch die Qualifikation. Er musste sich jedoch in Runde 1 dem Tschechen Dusan Karol (ATP 521) mit 3/6 6/3 1/6 geschlagen geben.


bh

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

Der Tennissport muss noch warten

Der Beschluss der Bundesregierung, Indoor-Sportstätten bis mindestens 7. Jänner 2021 geschlossen zu halten, stößt in der Tennis-Community auf wenig Begeisterung. Der ÖTV fordert eine möglichst rasche Öffnung der Tennisanlagen für die 400.000…