Zum Inhalt springen

ATP

SANTO DOMINGO: ERFOLGREICHER ABSCHLUSS DER DOM.REP.-TOURNEE

Österreichs Südstadt-Nachwuchs zeigt wieder einmal auf: Die beiden 18-Jährigen Maximilian Neuchrist/Tristan-Samuel Weissborn (Bild) besiegten im Finale des 10.000-Dollar-Future-Events in Santo Domingo Niki Moser/Luis-David Martinez.

Premiere am Ende der Saison
(12.12.2009)
Dass es einen österreichischen Turniersieg geben würde, war bereits vor dem Doppel-Finale des 10.000-Dollar-Futures in Santo Domingo festgestanden, das Endresultat war dennoch überraschend: Das ungesetzte Südstadt-Duo Maximilian Neuchrist/Tristan-Samuel Weissborn besiegte die beiden an Nummer 1 gesetzten Niki Moser/Luis-David Martinez (VEN) mit 0:6, 7:6(4), 10:8 und holte sich damit- ausgerechnet beim letzten Turnier ihrer Turnierserie in der Dominikanischen Republik - ihren ersten gemeinsamen Turniersieg in dieser Saison.


Österreichischer Turniersieg
(11.12.2009)
Niki Moser, ungesetzt, gegen Victor Estrella, an Nummer 1 gesetzt - als klarer Außenseiter war der Wiener beim 10.000-Dollar-Future in Santo Domingo ins Viertelfinale gegen den Lokalmatador gegangen und musste - wenn auch nur knapp - die Überlegenheit seines Gegners letztendlich auch akzeptieren. Moser unterlag 4:6, 6:7(0). Im Doppel ist Moser hingegen noch im Rennen um den Turniersieg. Mit seinem Partner Luis-David Martinez (VEN) schaltete er im Semifinale das US-amerikanische Duo Adam El Mihdawy/Blake Strode mit 7:6(4), 7:5 aus und trifft im Endspiel auf Maximilian Neuchrist/Tristan-Samuel Weissborn. Das Nachwuchs-Duo, das derzeit in der Dominikanischen Republik mit ÖTV-Herrencoach Thomas Weindorfer auf Turnier-Tour ist, hatte sich ungesetzt bis ins Finale vorgekämpft und auf ihrem Weg dorthin im Viertelfinale u. a. das an Nummer 2 gesetzte Duo Alexander Slabinsky/Amir Weintraub (GBR/ISR) eliminiert.

Unter den besten acht
(10.12.2009)
Niki Moser steht beim dritten 10.000-Dollar-Turnier in der Dominikanischen Republik abermals unter den letzten acht. Nach dem Turniersieg im Doppel in der ersten und dem Viertelfinaleinzug im Einzel in der zweiten Turnierwoche, qualifiziert sich der junge Wiener durch einen 6:1, 6:4-Sieg gegen den Niederländer Tim Van Terhejeden (ATP 829) für das Viertelfinale. Dort trifft er auf den Sieger der ersten beiden Turniere, den Lokalmatador Victor Estrella (ATP 286). Im Doppel steht Moser, mit seinem Partner Luis-David Martinez (VEN) an Nummer drei gesetzt, bereits in der Vorschlussrunde.

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie immer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.

Wochenvorschau

23. - 29. November 2020

Kalenderwoche 48: Wer? Wann? Wo?

Talent Filip Misolic hat sich in Bratislava für die Qualifikation eingetragen.