Zum Inhalt springen

ATP

SAN BENEDETTO: RADITSCHNIGG VERLIERT IM DOPPEL-FINALE

Beim 30.000-Euro-Challenger "Carisap Tennis Cup" zogen Max Raditschnigg (Bild) und Catalin Gard mit ihrem Semifinalsieg über das Nummer 1-Duo des Turniers ins Finale ein, verloren dort aber gegen Lorenzi/Silva.

Niederlage im Endspiel
Mit der Nummer 1 des Turniers hatten Max Raditschnigg und Catalin Gard (RUM) im Semifinale kein Problem gehabt, im Finale des 30.000-Euro-Challengers zogen sie allerdings gegen Paolo Lorenzi (ITA)/Julio Silva (BRA), die zuvor Martin Slanar/Ilia Bozoljac (SRB) ausgeschaltet hatten, den Kürzeren: Das österreichisch-rumänische Duo verlor 3/6, 5/7.

Raditschnigg steht im Finale
Zu keinem Österreicher-Duell kommt es im Finale des 30.000-Euro-Challengers in San Benedetto (ITA), die Chance auf einen heimischen Turniersieg besteht aber weiterhin: Martin Slanar/Ilia Bozoljac (SRB) verloren zwar ihr Halbfinale gegen Paolo Lorenzi (ITA)/Julio Silva (BRA) 6/4, 6/2, Max Raditschnigg und Catalin Gard (RUM) schafften allerdings mit ihrem 6/0, 6/3-Sieg über das als Nummer 1 gesetzte Duo Leonardo Azzaro(ITA)/Maximo Gonzalez (ARG) den Einzug ins Finale. Für Raditschnigg ist das das erste Finale seit dem 10.000-Dollar-Future in Hambach (GER) 2007.

Ein Österreicher-Duell im Finale?
Im Einzel war für Österreichs Spieler (Andreas Haider-Maurer, Martin Slanar) schon in der ersten Runde Endstation, im Doppel schaut es dafür umso besser aus: Max Raditschnigg mit Partner Catalin Gard (RUM) und Martin Slanar mit Ilia Bozoljac (SRB) an seiner Seite stehen im Halbfinale des 30.000-Euro-Challengers in San Benedetto. Raditschnigg/Catalin bekommen es mit der topgesetzten Paarung Leonardo Azzaro(TA)/Maximo Gonzalez (ARG) zu tun, Slanar/Bozoljac kämpfen gegen Paolo Lorenzi (ITA)/Julio Silva (BRA) um den Einzig ins Finale.

wowo

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

Hoffnung für die Tennisspieler?

Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler erklärte auf Servus TV, warum die Tennishallen trotz Lockdowns vielleicht bald aufsperren könnten.

ITF

Verpatzter Start ins Tennisjahr

Barbara Haas (Bild) und Julia Grabher verloren ebenso in der ersten Quali-Runde für die Australian Open wie Jurij Rodionov und Sebastian Ofner.