Zum Inhalt springen

ATP

SALZBURG: THOMAS MUSTER VERABSCHIEDET SICH ENDGÜLTIG VON DER TENNISBÜHNE +++ "WAR EINE SCHÖNE ZEIT"

Nur knapp schrammte Thomas Muster (Bild) in der ersten Runde der "Salzburg Indoors" gegen Dennis Bloemke an der Überraschung vorbei und lieferte dem Deutschen einen Kampf auf Biegen und Brechen. "Österreich gegen Deutschland" heisst es auch am heutigen Spieltag: Andreas Haider-Maurer trifft auf Dustin Brown, Martin Fischer auf Benjamin Becker.







17. November 2011

MUSTER VERLIERT.
Thomas Muster hat sich mit einer 6:3, 2:6, 3:6-Auftaktniederlage gegen den Qualifikanten Dennis Bloemke (ATP 413) bei den mit 42.500 Euro dotierten ATP Salzburg Indoors von der internationalen Tennisbühne verabschiedet. "Jetzt ist auch auf Challenger-Ebene Schluss. Die letzten eineinhalb Jahre war es ein sehr aufwendiges Leben. Es ist aber eine schöne Zeit gewesen, das wird jetzt sicher ein bisschen ruhiger werden", sagte die frühere Nummer eins der Weltrangliste unmittelbar nach dem Match noch auf dem Platz. Dabei war Muster knapp dran, mit einem Erfolg gegen Bloemke in eine "Verlängerung" zu gehen. Der 44-Jährige startete gegen den halb so alten Deutschen stark und glänzte mit überragenden Aufschlagspielen. Muster gab im ersten Durchgang bei eigenem Service lediglich vier Punkte a und stellte mit dem Break zum 5:4 die Weichen auf Satzgewinn. Mit dem Aufschlagverlust zum 1:3 im zweiten Durchgang wendete sich jedoch das Blatt. Bloemke bekam mit der Führung im Rücken immer mehr Oberwasser und erzwang nach einem weiteren Break zum 6:2 den Gleichstand. Mit dem Aufschlagverlust zum 0:2 geriet Muster auch im dritten Satz früh in Rückstand. Als Bloemke zum Match aufschlug, packte der Steirer zur Begeisterung der Fans einmal mehr sein großes Kämpferherz aus und wehrte teils spektakulär vier Matchbälle ab. Gegen den fünften war jedoch kein Kraut mehr gewachsen. Bloemke feierte nach 1:33 Stunden den zweiten Sieg in diesem Jahr gegen Muster, nachdem er bereits im Mai beim Challenger in Prag ebenfalls in drei Sätzen erfolgreich geblieben war.

AHM GEGEN BROWN. "Der erste Satz war richtig gut. Leider habe ich mir zu Beginn des zweiten und dritten Satzes jeweils eine kurze Schwächephase geleistet, und das wird auf diesem Niveau sofort bestraft", bilanzierte Muster, der in der Salzburgarena noch beim Turnier der Legenden am Freitag gegen den australischen Wimbledon-Sieger Pat Cash und am Sonntag gegen den französischen Tennis-Entertainer Henri Leconte zu sehen sein wird. Nichts zu holen gab es auch für Maximilian Neuchrist, der gegen den als Nummer zwei gesetzten Franzosen Nicolas Mahut in 54 Minuten mit 1:6, 3:6 den Kürzeren zog. Mit Andreas Haider-Maurer und Martin Fischer sind am Donnerstag zwei Österreicher im Achtelfinal-Einsatz. AHM trifft auf die deutsch-jamaikanische "Aufschlagkanone" Dustin Brown, der den Russen Konstantin Kravchuk mit 6:2, 6:1 vom Platz fegte. Fischer bekommt es mit Benjamin Becker (GER) zu tun, der Marius Copil (ROU) mit 3:6, 6:1, 6:4 in die Knie zwang.


DIE SPIELTERMINE DER ÖSTERREICHER.

» Donnerstag, 17. November 2011
nicht vor 14:00 Uhr: Martin Fischer - Benjamin Becker (GER)
nicht vor 18:00 Uhr: Andreas Haider-Maurer - Dustin Brown (GER)


VERWANDTE ARTIKEL 

» 15. November 2011
ANDREAS HAIDER-MAURER UND MARTIN FISCHER GEWINNEN, DOMINIC THIEM VERLIERT +++ THOMAS MUSTER AB 18:25 UHR IN ORF SPORT+

»
15. November 2011
SUPER-DIENSTAG MIT ANDREAS HAIDER-MAURER, MARTIN FISCHER UND DOMINIC THIEM

»
14. November 2011
OB'S ERNEUT ZUM DUELL JUNGSTAR (THIEM) GEGEN LEGENDE (MUSTER) KOMMT? +++ AB DIENSTAG LIVE IN ORF SPORT+

»
9. November 2011
"HATTRICK" IN DER MOZARTSTADT +++ MIT HAIDER-MAURER, FISCHER, MUSTER, MAHUT, BROWN & CO

Top Themen der Redaktion

COVID-19Turniere

Anpassungen bei den Ranglisten

Aufgrund der Regierungsmaßnahmen vom 2.12.2020 und weiteren Einschränkungen im Tennissport und vor allem im Turnierbetrieb, gibt es neuerlich Anpassungen bei den Ranglisten für die Berechnungszeiträume.

Verbands-Info

Der Tennissport muss noch warten

Der Beschluss der Bundesregierung, Indoor-Sportstätten bis mindestens 7. Jänner 2021 geschlossen zu halten, stößt in der Tennis-Community auf wenig Begeisterung. Der ÖTV fordert eine möglichst rasche Öffnung der Tennisanlagen für die mehr als 400.000…