Zum Inhalt springen

ATP

SALZBURG: ANDREAS HAIDER-MAURER WIRD IM SEMIFINALE VON EINER VERLETZUNG GESTOPPT

Im März war Andreas Haider-Maurer (Bild) zuletzt im Finale eines Challenger-Turniers gestanden. In Salzburg verhinderte eine Oberschenkelverletzung den Einzug von Österreichs Nummer 2 in sein nächstes Endspiel.







19. November 2011

HAIDER-MAURER GIBT W.O.
Nichts wurde es mit dem ersten Finale mit österreichischer Beteiligung bei den mit 42.500 Euro dotierten ATP Salzburg Indoors. Andreas Haider-Maurer musste im Semifinale gegen den Franzosen Benoit Paire (ATP-Rang 112) beim Stand von 2:6, 0:3 wegen einer Verletzung im Lendenwirbelbereich, die auch in den Oberschenkel ausstrahlte, aufgeben. Finalgegner von Paire ist am Sonntag (ab 15:00 Uhr live in ORF Sport+) der Slowene Grega Zemlja (ATP 123), der den topgesetzten Slowaken Karol Beck (ATP 96) mit 4:6, 6:1, 7:6 (7/2) besiegte. "Ich habe mir beim Einschlagen unmittelbar vor dem Match den Rücken verrissen. Die Schmerzen sind im Laufe der Partie immer ärger geworden. Damit es nicht noch schlimmer wird, habe ich aufgegeben", erklärte der Niederösterreicher, der auch seinen in der kommenden Woche geplant gewesenen Start beim Challenger in Helsinki absagte. Damit ist die Saison für den Weltranglisten-126. vorbei. Die in Salzburg eroberten 29 Punkte sind für Haider-Maurer zu wenig, um sich ein Ticket für den Hauptbewerb der Australian Open in Melbourne zu sichern. Österreichs Nummer zwei wird daher beim ersten Grand-Slam-Turnier des kommenden Jahres nicht antreten. AHM wird stattdessen die Saison entweder in Doha oder Chennai eröffnen, danach im Hinblick auf das Davis-Cup-Heimspiel gegen Russland vom 10. bis 12. Februar 2012 in Wiener Neustadt zwei Hallenturniere in Europa bestreiten. Der Doppel-Titel ging wie im Vorjahr, als Alexander Peya und Martin Slanar gewonnen hatten, erneut nach Österreich. Martin Fischer und Philipp Oswald machten es beim 6:3, 3:6 und 14:12 gegen das als Nummer zwei gesetzte Duo Alexander Waske (GER) und Lovro Zovko (CRO) extrem spannend. Die Vorarlberger ließen im Match-Tiebreak nicht weniger als sieben Matchbälle ungenützt, ehe sie ihrerseits bei 11:12 einen Matchball ihrer Gegner abwehren mussten. Mit dem achten Matchball machten Fischer und Oswald dann jedoch ihren ersten Turnier-Heimsieg auf Challenger-Ebene perfekt.
.


VERWANDTE ARTIKEL 

» 18. November 2011
ANDREAS HAIDER-MAURER ERSTMALS IM SEMIFINALE VON SALZBURG +++ "WAR MENTAL GANZ SCHWER"

»
17. November 2011
MARTIN FISCHER UND ANDREAS HAIDER-MAURER IM VIERTELFINALE

»
17. November 2011
THOMAS MUSTER VERABSCHIEDET SICH ENDGÜLTIG VON DER TENNISBÜHNE +++ "WAR EINE SCHÖNE ZEIT"

»
15. November 2011
ANDREAS HAIDER-MAURER UND MARTIN FISCHER GEWINNEN, DOMINIC THIEM VERLIERT +++ THOMAS MUSTER AB 18:25 UHR IN ORF SPORT+

»
15. November 2011
SUPER-DIENSTAG MIT ANDREAS HAIDER-MAURER, MARTIN FISCHER UND DOMINIC THIEM

»
14. November 2011
OB'S ERNEUT ZUM DUELL JUNGSTAR (THIEM) GEGEN LEGENDE (MUSTER) KOMMT? +++ AB DIENSTAG LIVE IN ORF SPORT+

»
9. November 2011
"HATTRICK" IN DER MOZARTSTADT +++ MIT HAIDER-MAURER, FISCHER, MUSTER, MAHUT, BROWN & CO

Top Themen der Redaktion