Zum Inhalt springen

Kids & Jugend

Rothensteiner ist Nachwuchsspielerin des Jahres

Die 13-jährige Niederösterreicherin Liel Rothensteiner überzeugte die ÖTV-Fachjury mit Leistung, Auftreten, Potenzial und Verhalten. Geehrt wurde Liel im Rahmen des WTA-Turniers in Linz.

ÖTV-Sportkoordinatorin Marion Maruska (l.) und Turnierdirektorin Sandra Reichel gratulierten Liel Rothensteiner ©GEPA-Pictures
In diesem Jahr wurden vom ÖTV erstmals die Nachwuchsspielerin und der Nachwuchsspieler des Jahres gekürt. Die für die Altersklasse zuständigen ÖTV-Trainer nominieren pro Altersklasse ein Mädchen und einen Burschen, berücksichtigt wurden zu je 50 Prozent die Rangliste, Erfolge und Sportmotorik bzw. das Auftreten in der Öffentlichkeit, Leistungsentwicklung, Potenzial, Einsatz & Wille und die Kooperation mit dem ÖTV. Die Jury bestand aus allen ÖTV-Trainern sowie einem Coach pro Landesverband. Die Nachwuchsspielerin des Jahres 2018 ist Liel Rothensteiner, geboren am 25. Jänner 2005. Die 13-jährige Niederösterreicherin liegt aktuell in der internationalen Tennis Europe Rangliste auf Platz 137 und wurde als jüngerer Jahrgang österreichische U14-Vizemeisterin in der Halle. Bei den Österreichischen U14-Freiluft-Meisterschaften erreichte sie das Semifinale und gewann den Doppelbewerb.Rothensteiners internationale Erfolge 2018:
Tennis Europe Turnier in Budapest: Sieg im Einzel und Doppel
Tennis Europe Turnier in Bludenz: Finale im Einzel und Doppelsieg
Tennis Europe Turnier in Fürstenfeld: Semifinale im Einzel und Finale im DoppelDas Resümee: Leistung, Auftreten, Potenzial und Verhalten - einfach perfekt. Liel Rothensteiner wurde im Rahmen des WTA-Turniers in Linz geehrt, Turnierdirektorin Sandra Reichel ermöglichte dem Mädchen eine Backstage-Führung. Vor dem Viertelfinal-Duell zwischen Kristina Mladenovic und Andrea Petkovic durfte Liel den Münzwurf vornehmen. Tennispoint stellte sich mit einem 250-Euro-Gutschein als Gratulant ein.Der Nachwuchsspieler des Jahres 2018 wird bei den Erste Bank Open in der Wiener Stadthalle vor den Vorhang gebeten.

Top Themen der Redaktion

Kooperationen

Sportradar ist neuer ÖTV-Partner

Der ÖTV hat mit Sportradar Integrity Services – einem globalen Anbieter von Sportintegritätslösungen – einen zweijährigen Vertrag zur Überwachung zahlreicher ÖTV-Turniere unterzeichnet.

ATP

Erster Auftritt auf der Tour, erster Sieg

Der Tiroler Alexander Erler sorgte in Runde 1 gegen Alcaraz für die große Überraschung beim Generali Open in Kitzbühel, im Achtelfinale lief es weniger gut. Dennis Novak und Lukas Neumayer sind zum Auftakt ausgeschieden.

Turniere

Olympische Endstation im Achtelfinale

Philipp Oswald und Oliver Marach (rechts) sind bei den Olympischen Spielen in Tokio ausgeschieden. Die Österreicher unterlagen den Kolumbianern Juan Sebastian Cabal und Robert Farah mit 4:6, 1:6.