Zum Inhalt springen

Rot-weiß-rot auch Modefarbe beim Tennis-Europe-Heimturnier in Oberpullendorf

Österreichs Junge zeigen weiter auf: Sieben Burschen und zwei Mädchen stehen im Mittelburgenland im Achtelfinale.

Bastian Berenz ©GEPA pictures/ Mathias Mandl

Nach den herausragenden Leistungen des ÖTV-Nachwuchses in der vergangenen Woche machen die Tennis-Europe-Jugendevents in dieser Woche ein erstes Mal für heuer in der Freiluftsaison in Österreich Station. Nämlich in Form eines U14-Turniers der Kategorie 2, am TC Sport-Hotel-Kurz in Oberpullendorf, das bereits am vergangenen Samstag mit der Qualifikation begonnen hat und am kommenden Sonntag mit den Finals endet. Mit dabei: mehrere der in der Vorwoche so erfolgreich gewesenen rot-weiß-roten Youngsters.

Nach den ersten Spieltagen sind die rot-weiß-roten Titelchancen weiterhin intakt. Denn: Bei den Burschen sind von 26 im Burgenland in den Einzel-Hauptbewerb eingestiegenen Lokalmatadoren nach zwei Runden immerhin noch sieben der Akteure im Rennen. Bruno Kovse, Simon Ritter, Valentin Klaunzner, Vorwochen-Velenje-Sieger Florian Zimmer, Jan Hemetzberger, Bastian Berenz und Paul Schmid sind alle im Achtelfinale angelangt. Und dabei kommt es übrigens zu keinem einzigen Österreicher-Duell – das heimische Septett hat sich also auf sieben der acht Achtelfinalbegegnungen verteilt. Bei den Mädchen sind von 15 Hauptfeldstarterinnen aus der Heimat nach zwei Runden noch zwei weiterhin im Bewerb: Anna Mattle und Paulina Maier stehen jeweils unter den letzten 16.

Hier alle Ergebnisse des Tennis-Europe-Jugendturniers in Oberpullendorf.

Ähnliche Nachrichten

Top Themen der Redaktion