Zum Inhalt springen

Ronnie Leitgeb steht für eine weitere Periode als ÖTV-Präsident nicht mehr zur Verfügung

Ronnie Leitgeb hat heute die Landespräsidenten informiert, dass er für eine weitere Periode als ÖTV-Präsident nicht zur Verfügung stehen wird.


Gleichzeitig ersuchte Leitgeb die Landespräsidenten, die Nachfolge rasch und gezielt zu regeln - ganz im Sinne des österreichischen Tennissports.
 
Leitgeb hatte  in den letzten drei Jahrzehnten den Tennissport in Österreich wesentlich mitgestaltet und neben seiner Trainer und Manager-Tätigkeit etliche Funktionen im ÖTV ausgeübt: von 1994 bis 1997 als Davis Cup-Kapitän, Veranstalter legendärer Davis Cups wie gegen die USA im Wiener Ernst Happel Stadion oder gegen Frankreich im Hangar des Wiener Flughafens. Sechs Jahre war der "Muster-Macher" Präsident des Kärntner Tennisverbandes und zuletzt Präsident des ÖTV. Die Periode endet mit Ende Februar.
 
Leitgeb: "Die Präsidentschaft war für mich eine große Ehre. Ich bin aber fest davon überzeugt, dass der künftige Präsident, einem internationalen Trend folgend, seine Funktion hauptamtlich bekleiden sollte."

 

Top Themen der Redaktion

ITF

Thiem bucht das Achtelfinale

Der Weltranglisten-Fünfte schlägt den US-Amerikaner Fritz und misst sich bei den Australian Open am Montag mit dem Franzosen Monfils. Die Zusammenarbeit mit Thomas Muster ist beendet.

ITF

Thiem müht sich in die dritte Runde

Australian Open: Der Weltranglisten-Vierte besiegt den Australier Bolt in fünf Sätzen. Gegner am Samstag ist der US-Amerikaner Taylor Fritz. Jürgen Melzer und Oliver Marach meistern die erste Doppel-Hürde.

ITF

Blitzstart in die Australian Open

Der als Nummer 5 gesetzte Dominic Thiem ließ zum Auftakt des Grand-Slam-Turniers dem Franzosen Mannarino keine Chance. Dennis Novak schied nach 2:0-Satzführung aus.