Zum Inhalt springen

ATP

ROM: MARACH GEWINNT CHALLENGER

Oliver Marach kämpfte sich beim 21.250 Euro Challenger in Italien von Runde zu Runde und konnte sich an 1 gesetzt auch im Finale durchsetzen.

Nach einem klaren Auftaktsieg musste der Steirer zweimal über drei Sätze gehen. Er besiegte Stephane Bohli (SUI / ATP 274) mit 3/6 6/1 2/1 ret. und erkämpfte sich auch über den Qualifikanten Farrukh Dustov (UZB / ATP 530) einen 6/4 5/7 6/3 Sieg. Sein Halbfinale gegen an 6 gesetzte Australier Chris Guccione (ATP 199) entwickelte sich wieder zu einem 3-Satz-Krimi, den Marach mit 3/6 7/6 (3) 6/4 für sich entscheiden konnte.

Im Finale besiegte er Adrian Ungur (ROM / ATP 249) mit 4/6 6/4 7/5 und holte sich somit den Turniersieg und wird im ATP-Ranking einen großen Schritt nach vorne machen.

tp

Top Themen der Redaktion

ITF

Die Bilanz der Spring Bowl 2021

Bei der 41. Auflage des hochkarätig besetzten Kategorie-2-Events im Rahmen der ITF World Tennis Tour waren leider keine Zuschauer zugelassen. Die sahen also nicht, dass für die jungen U18-Spielerinnen und -Spieler aus Österreich mehr möglich gewesen…

Sehnsucht nach dem Süden

Tennis in Kärnten: Attraktive Packages, Saison von April bis Oktober, warme Badeseen und köstliche Alpe-Adria-Kulinarik

Rollstuhltennis

Aufschlag fürs Finale

Das österreichische Team spielt in Portugal um die Qualifikation für das Finalturnier mit den weltbesten Nationen.