Zum Inhalt springen

ATP

ROM: ANDREAS HAIDER-MAURERS ITALIEN-TOURNEE UNGLÜCKLICH BEENDET

Bereits zum dritten Mal in Folge zog Andreas Haider-Maurer (Bild) in Italien ins Viertelfinale eines Challengers ein: Gegen Martin Klican konnte er allerdings eine 5:3-Führung im zweiten Satz nicht nutzen und schied aus. AHM's nächste Station: das 30.000-Euro-Challenger in Neapel.


 

16. April 2011

AHM OUT IM VIERTELFINALE.Bei dem mit 30.000 Euro dotierten "Rai Open" in Rom wurde Andreas Haider-Maurers seine vor knapp drei Wochen gestartete Italien-Tournee unglücklich gestoppt: Bereits zum dritten Mal in Folge kam Österreichs Nummer 2 (ATP 95) im Viertelfinale eines italienischen Challengers. Dort musste sich der topgesetzte Niederösterreicher allerdings Martin Klizan (SVK) geschlagen geben. Nachdem Haider-Maurer den ersten Satz klar mit 2:6 veroren hatte, ließ er im zweiten Durchgang eine 5:3-Führung ungenutzt und musste sich am Ende im Tiebreak 5:7 geschlagen geben. Trotz dieser Niederlage kann Haider-Maurer mit bislang sehr erfolgreichen Italien-Bilanz zum nächsten Turnier, dem 30.000-Euro-Challenger in Neapel, abreisen: Vor drei Wochen gewann er sein erstes Challenger-Turnier in Caltanissetta, darauf folgte ein Semifinale in Barletta und in dieser Woche das Viertelfinale in Rom - das erste Challenger-Turnier, bei dem AHM an Nummer 1 gesetzt war.


Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

15 Millionen Euro für die Vereine

ServusTV hat "BEWEG DICH! - Die Bewegung für mehr Bewegung" ins Leben gerufen, um mehr Kinder und Jugendliche für den Sport zu begeistern. 15.000 österreichische Sportvereine können um Unterstützung ansuchen.

COVID-19Verbands-Info

Die Oster-Regelungen im Sport

Tennis im Freien ist weiterhin möglich. Alle Sportstätten outdoor dürfen betreten werden. Einzeltraining ist zulässig.