Zum Inhalt springen

Rohseano und Kraus siegen in Wolfsberg

Vom 5. bis 10. August fand auf der Anlage des TC Tennisland der sechste und letzte Bewerb vor dem Masters Event der größten heimischen Nachwuchsturnierserie statt. Die Favoriten setzten sich durch.

Das Masters des SIMACEK ÖTV Jugend Circuit, der größten heimischen Nachwuchsturnierserie, steht vor der Tür. Die Favoriten brachten sich im kärntnerischen Wolfsberg in Position.

Burschen U14: Nur zwei Spieler aus den Top-16 der ÖTV-U14-Rangliste fanden den Weg nach Wolfsberg. Der als Nr. 1 gesetzte Lokalmatador Lukas Rohseano beherrschte den Bewerb nach Belieben. Ohne Satzverlust gewann er das Turnier und holte sich seinen ersten Titel bei der SIMACEK ÖTV Tour. Lediglich gegen Jonas Gundacker aus NÖ musste Rohseano im ersten Satz ins Tiebreak, danach verlief alles wieder nach Plan.
Mädchen U14: Diesen Bewerb funktionierte Sinja Kraus, die vor dem Antreten in Wolfsberg ein Tennis Europe U16-Turnier gewonnen hatte, zur One-Woman-Show um. Ganze sechs Games gab die Wienerin im Laufe des Events ab. Die Beteiligung war mit 92 Nennungen inklusive Doppel beachtlich.

Das Masters findet vom 15. bis 18. September beim UTC La Ville in Wien statt. SiegerIn und FinalistIn fliegen mit einem ÖTV-Betreuer zur Orange Bowl. Der ÖTV übernimmt Flug, Hotel und Betreuungskosten.

Final-Ergebnisse Tennisland Wolfsberg (KTV):
Burschen U14 Single:
Lukas Rohseano (K/ TC Feldkirchen) – Florian Pimishofer (NÖ/TC Seebenstein-Schiltern) 6:3, 6:2.
Mädchen U14 Single: Sinja Kraus (W/WAT Ottakring) – Stefanie Auer (OÖ/ ASKÖ Enns) 6:3, 6:1.
Burschen U14 Doppel: Yanick Schneider / Emil Pristauz – Florian Pimishofer / Jonas Gundacker 6:1, 6:1.
Mädchen U14 Doppel: Irina Dshandhsagava / Sinja Kraus – Stefanie Auer / Nina Walter 6:0, 6:2.

HIER finden Sie alle Ergebnisse

Top Themen der Redaktion

Wochenvorschau

20. - 26. August 2018

Kalenderwoche 34: Wer? Wann? Wo?

Lucas Miedler mischt im Qualifikations-Bewerb in der Vergabe um die US-Open-Startplätze mit.

Davis Cup

Der Daviscup im neuen Gesicht

Revolution im prestigeträchtigsten Mannschaftsbewerb des Welttennis: Ab 2019 spielen 18 Teams in der Weltgruppe in einem Finalturnier den Champion aus. Für die nationalen Verbände wird fortan mehr Geld ausgeschüttet.

Kids & Jugend

Talenteschau in Dornbirn

In der kommenden Woche finden in den Altersklassen U12, U14 und U16 die Österreichischen Jugendmeisterschaften statt. In Vorarlberg werden rund 220 Nachwuchsspielerinnen und -spieler aus allen neun Landesverbänden erwartet.