ATP

Riesenüberraschung durch Thiem!

"Mega geil!" Österreichs neue Nummer 1, Dominic Thiem (Bild), kämpfte in der zweiten Runde des ATP 1000-Turniers in Madrid Top-Star Stanislas Wawrinka mit 1:6, 6:2, 6:4 nieder. "Jetzt hab ich endlich gegen einen von den ganz Großen gewonnen!"


Seinen nächsten Geburtstag feiert Dominic Thiem erst am 3. September, für den größten Geschenkkorb seiner Karriere sorgte er aber bereits jetzt: Österreichs neue Nummer 1 sorgte am Dienstagabend beim ATP 1000-Turnier in Madrid für eine Riesen-Sensation, die ihn "mega stolz" machte und eine "mega Motivation" für weitere Aufgaben ist. Thiem besiegte in der zweiten Runde des mit 4,625 Millionen Euro dotierten Sandplatz-Turniers den Weltranglisten-Dritten, Monte Carlo- und Australian Open-Sieger Stanislas Wawrinka nach 1:45 Stunden Spielzeit mit 1:6, 6:2, 6:4 und steht damit erstmals in seiner Karriere im Achtelfinale eines Masters-Turniers. "Am Anfang", schnaufte Thiem unmittelbar danach auf seiner Facebook-Seite, "war er mindestens eine Klasse zu gut für mich. Da war mir alles zu schnell. Da war er zu gut und ich zu schlecht. Aber im zweiten Satz hab ich mich an das Tempo gewöhnt und dann langsam angefangen, immer besser zu spielen." Insbesondere mit seiner Rückhand-Longline und immer wieder eingesteuten Stopps konnte er Wawrinka und das Publikum überraschen. "Manche Ballwechsel waren dann sogar mega geil. Am wichtigsten war aber, dass mein Aufschlag dann wieder besser geworden ist. Für mich ist aber heute das Wichtigste, dass ich nicht wieder verloren hab: Ich hab gegen Tsonga gut gespielt und verloren und gegen Murray gut gespielt und verloren. Jetzt hab ich endlich gegen einen von den ganz Großen gewonnen. Ich werde noch gegen wahnsinnig viele Leute weiter hinten im Ranking verlieren. Aber ich weiß jetzt, ich KANN auch gegen die Allerbesten gewinnen."


Link:

ATP 1000-Turnier Madrid | Website

Top Themen der Redaktion

ATP

Der Urlaub kann beginnen

Dominic Thiem ist bei den ATP-Finals gegen Goffin chancenlos und verpasst den Einzug ins Semifinale. Somit ist für den 24-Jährigen ein erfolgreiches Tennis-Jahr zu Ende.

ATP

Dominic Thiem bleibt im Rennen

Der Niederösterreicher schlägt bei den ATP-Finals in London den Spanier Carreno Busta nach hartem Kampf und spielt am Freitag gegen Goffin um den Einzug ins Halbfinale.