Zum Inhalt springen

ÖTV Events

Rekordteilnehmerfeld bei den Senioren-Meisterschaften

Von Samstag, 30. Juli, bis Sonntag, 7. August, spielen 36 Seniorinnen und 188 Senioren im Wiener Park Club um die Titel in den jeweiligen Altersklassen. Top-Favorit bei den 50-ern ist Manfred Hundstorfer (Bild).

Der Wiener Park Club hatte sich schon seit mehreren Jahren um die Ausrichtung der Seniorenmeisterschaften bemüht. Heuer bekam dieser Traditionsverein, in dem seit 1881 aufgeschlagen wird, den Zuschlag.

Anteilsmäßig sind die Senioren die mit Abstand größte Gruppe unter den aktiven Tennisspielern in Österreich, die in der Mannschaftsmeisterschaft tätig sind. Umso wichtiger ist es, für eine perfekte Organisation zu sorgen. Das gelingt Heinz Lampe seit Jahrzehnten – der Vorsitzende der ÖTV-Senioren-Bundesliga ist auch seit mehr als zehn Jahren Turnierleiter bei den Seniorenmeisterschaften und wird somit auch im Park Club gemeinsam mit WPC-Manager Helmut Negrin die Fäden ziehen. 36 Seniorinnen und 188 Senioren haben genannt, die insgesamt 224 Spieler bedeuten ein nie da gewesenes Teilnehmerfeld. Los geht's am Samstag, den 30. Juli.

Im Wiener Park Club waren immer schon spannende Matches garantiert, allen voran im Davis Cup – bei der letzten Auflage im Juni 1984 gaben hier Thomas Muster und Alexander Antonitsch beim 5:0 gegen Norwegen ihre Debüts für Österreich. Teile der Beton-Tribünen sind heute noch stille Zeugen der großen Turnier-Zeit, die jetzt durch die Senioren eine Renaissance erlebt.

Gespannt darf man auf das Kräftemessen der internationalen Spitzenspieler in der Klasse H60 sein - mit Harald Hellmonseder (ITF 2), Alexander Haupt-Buchenrode (ITF 34) und Albert Grimm (ITF 8) ist die rot-weiß-rote Elite am Start. Top-Favorit in der Klasse H50 ist Manfred Hundstorfer, die Nummer 1 der ITF-Weltrangliste.

Top Themen der Redaktion

Davis Cup

Der Tag der letzten Chance

Das Generali Austria Davis Cup Team muss am Sonntag erstmals gegen Deutschland gewinnen, um in Innsbruck theoretisch ins Viertelfinale aufzusteigen. Rechenspiele sind unmöglich.

Davis Cup

Serbien wird der Favoritenrolle gerecht

Das Generali Austria Davis Cup Team musste sich zum Auftakt des Finalturniers in Innsbruck Serbien mit 0:3 geschlagen geben. Nachdem Gerald Melzer als besserer Spieler gegen Dusan Lajovic verloren hatte, ließ der Weltranglisten-Erste Novak Djokovic…

Davis Cup

Lasset die Spiele beginnen!

Das Generali Austria Davis Cup Team startet am Freitag ab 16 Uhr gegen Serbien als Außenseiter ins Finalturnier in Innsbruck. Fix ist, dass Dennis Novak die zweite Partie des Tages gegen den Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic zu spielen hat.…