Zum Inhalt springen

RAKOVNIK: U12 TEAM HOLT 5. PLATZ BEIM NATIONS CUP

Erstmals wurde von Tennis Europe ein Nationenbewerb für die unter 12-jährigen ausgetragen und das Team Austria war mit Jason Platzer, Dominic Weidinger, Thomas Weirather und ÖTV-Coach Matthias Schuck in Tschechien im Start!

Starke Leistungen der ÖTV-Youngsters werden mit Platz 5 belohnt
Vom 26.-29.7.2007 wurden an mehreren Orten in Europa Qualifikationsturniere für den Tennis Europe Nations Cup durchgeführt. Das Team Austria bestehend aus Weidinger Dominik, Platzer Jason Peter, Weirather Thomas und Coach Matthias Schuck wurden mit den Nationen Tschechien, Frankreich, Belgien, Holland, Cypern und Dänemark nach Rakovnik gelost und waren mit Tschechien und Frankreich in einer 3er Gruppe. Die Auslosung hätte nicht schwieriger sein können, was sich auch später bestätigt hat.
Am ersten Tag konnten unser Team den Tschechen einen harten Kampf liefern, musste sich aber letztlich knapp geschlagen geben:

Gruppe A - 1.Tag: Österreich – Tschechien 1:2
Weidinger Dominik – Routa Marek 1/6 6/2 3/6
Platzer Jason Peter – Filo Daniel 6/3 6/4
Weidinger/Platzer – Routa/Stanek 4/6 6/7

Am zweiten Tag spielte unser Team gegen die favorisierten Franzosen, aber auch hier waren die Matches eng, leider hat es für keinen Punkt gereicht:

Gruppe A - 2.Tag: Österreich – Frankreich 0:3

Weidinger Dominik – Hemery Calvin 5/7 1/6
Platzer Jason Peter – Favrot Alexandre 6/7 6/0 2/6
Platzer/Weirather – Favrot/Lakat 6/4 5/7 5/7

Nachdem nur die ersten Zwei jeder Gruppe sich im Playoff die zwei Qualifikationsplätze für das Finalturnier in Italien ausspielen, hatten unsere Burschen das Spiel um Platz 5 gegen Belgien. Hier konnte das Österreichische Team die starken Leistungen von den Gruppenspielen wiederholen und in einen beachtlichen Erfolg umsetzen:

Spiel um Platz 5: Österreich – Belgien 2:1
Weidinger Dominik – Lemmens Louis 6/3 6/1
Weirather Thomas – Geerts Michael 6/1 6/1
Platzer/Weirather – Lemmens/Geerts 7/6 3/6 4/6

ÖTV-Coach Matthias Schuck:"In Summe zeigte mein Team starke Leistungen! Gegen die beiden Topteams hat nicht viel für eine Überraschung gefehlt. Frankreich und Tschechien haben sich auch im Playoff gegen Holland und Cypern (jeweils 3:0) souverän durchgesetzt und damit unsere Leistung untermauert."

bh

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

Der Tennissport muss noch warten

Der Beschluss der Bundesregierung, Indoor-Sportstätten bis mindestens 7. Jänner 2021 geschlossen zu halten, stößt in der Tennis-Community auf wenig Begeisterung. Der ÖTV fordert eine möglichst rasche Öffnung der Tennisanlagen für die 400.000…