Zum Inhalt springen

RAKOVNIK: ABSCHLUSSSIEG UNSERER U14 GIRLS GEGEN IRLAND

In Tschechien gingen unsere u14 Kaderspielerinnen beim Europe Winter Cup an den Start. Zum Abschluss konnte Irland geschlagen werden.

Österreichs u14 Jahrgangscoach Robert Maieritsch ging mit Stephanie Hirsch (NÖTV / ÖTV 2), Sabrina Emerschitz (NÖTV / ÖTV 5) und Anja Köll (StTV / ÖTV 4) an den Start. Die spielerischen Leistungen waren gut, jedoch musste man sich in Runde 1 den starken Belgierinnen beugen.

Anja Köll unterlag Sofhie Oyen mit 1/6 1/6 und Sabrina Emerschitz verlor gegen Tamaryn Hendler, die ein hervorragendes Grundlinientennis zeigte, mit 1/6 0/6. Im Doppelbewerb gingen unsere amtierenden Staatsmeister Emerschitz / Hirsch an den Start, mussten aber die spielerische Überlegenheit von Oyen / Stubbe mit einer 2/6 1/6 Niederlage anerkennen.

Am Samstag spielten unsere Mädchen gegen die Slowakei um die Plätze 5 bis 8.

Leider mussten unsere Mädchen trotz engagiertem Spiel eine 0:3 Niederlage hinnehmen. Emerschitz unterlag Michaela Honcova mit 4/6 4/6 und Hirsch verlor gegen Petra Jurova mit 1/6 2/6.

Österreichs u14 Jahrgangscoach Robert Maieritsch ging mit Stephanie Hirsch (NÖTV / ÖTV 2), Sabrina Emerschitz (NÖTV / ÖTV 5) und Anja Köll (StTV / ÖTV 4) an den Start. Die spielerischen Leistungen waren gut, jedoch musste man sich in Runde 1 den starken Belgierinnen beugen.

Anja Köll unterlag Sofhie Oyen mit 1/6 1/6 und Sabrina Emerschitz verlor gegen Tamaryn Hendler, die ein hervorragendes Grundlinientennis zeigte, mit 1/6 0/6. Im Doppelbewerb gingen unsere amtierenden Staatsmeister Emerschitz / Hirsch an den Start, mussten aber die spielerische Überlegenheit von Oyen / Stubbe mit einer 2/6 1/6 Niederlage anerkennen.

Am Samstag spielten unsere Mädchen gegen die Slowakei um die Plätze 5 bis 8.

Leider mussten unsere Mädchen trotz engagiertem Spiel eine 0:3 Niederlage hinnehmen. Emerschitz unterlag Michaela Honcova mit 4/6 4/6 und Hirsch verlor gegen Petra Jurova mit 1/6 2/6.

Im Doppel eine knappe Entscheidung: Hirsch / Kölle kämpften tapfer, hatten im ersten Satz bereits 2 Satzbälle, unterlagen aber Cepelova / Jurova mit 5/7 6/3 1/6.

Gegen Irland hat es dann aber geklappt. Anja Köll feierte einen klaren 6/4 6/4 Sieg über O´Hanlon Becky und Stephanie Hirsch erreichte ein 2/6 7/5 ret. gegen Botwell Amy.

Da der Doppelbewerb nicht mehr gespielt wurde, lautete der Endstand 2:0.

tp

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

COVID-19-Leitfaden für Vereine und Unternehmen

Die Steuerberatungskanzlei tpa liefert im Auftrag von ÖTV und Sport Austria eine detaillierte Übersicht, die Tennisvereinen und Anlagen-Betreibern einen hilfreichen Einblick in den "Förderdschungel" ermöglicht.

Turniere

Aller guten Dinge sind vier

SpitzensportlerInnen! Livestream! 7.000 Euro Preisgeld! Gewinnspiel! Auch beim vierten Turnier der WTV-Kat. 1-Turnierserie, dem "Skanbo Open powered by Giese und Schweiger", werden erneut sowohl die SportlerInnen als auch die Internet-UserInnen vom…