Zum Inhalt springen

RABAT: NATASCHA BREDL/STEPHANIE HIRSCH IM FINALE

Mit einer Wildcard bis ins Finale: Für Natascha Bredl (Bild)/Stephanie Hirsch endete das 10.000-Dollar-Turnier in Rabat mit einer positiven Überraschung.

Nachwuchs top in Form
(31.7.2009)
Schöner Erfolg für Österreichs Damen-Nachwuchs auf Challenger-Ebene. Beim 10.000-Dollar-Turnier in Rabat kamen die 16-jährige Stephanie Hirsch, regierende U18-Staatsmeisterin, und die 18-jährige Natascha Bredl, beide erst vor kurzem in die internationale Challenger-Damentour eingestiegen und mit einer Wildcard in den Doppel-Bewerb gerutscht, bis ins Finale. Nachdem sie im Viertelfinale die marokkanische Paarung Camelia Abdellah/Asmae Benzid 6:2, 6:0 und im Semifinale die Nummer 3 des Turniers, die Französinnen Anne-Valerie Evain/Elodie Rogge-Dietrich 6:0, 6:0 geschlagen hatten, mussten sie sich im Endspiel dem topgesetzten Duo Fatima El Allami/Lisa Sabino(MAR/ITA) 5:7, 1:6 geschlagen geben.

wowo

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie nimmer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.

Wochenvorschau

23. - 29. November 2020

Kalenderwoche 48: Wer? Wann? Wo?

Talent Filip Misolic hat sich in Bratislava für die Qualifikation eingetragen.

ATP

Eine legendäre Leistung, die unbelohnt blieb

Nach tollen Partien bei den ATP-Finals in London mussten sich Jürgen Melzer und Partner Roger-Vasselin im Champions-Tiebreak des Endspiels dem Duo Koolhof/Mektic mit 5:10 beugen. Für Melzer war es das letzte Match auf ATP-Ebene.