Zum Inhalt springen

ATP

QUERETARO: ÖTV-PROFI CHRISTOPH STEINER BEINAHE MIT SENSATION

Beim 10.000 U$ Future im mexikanischen Queretaro lieferte Christoph Steiner (Bild) dem Top-Gesetzten einen tollen Kampf und scheiterte hauchdünn!

Achtelfinal-Aus für Christoph Steiner
Der 20-jährige Tiroler, versuchte diese Woche in Queretaro sein Punktekonto aufzubessern, und schrammte dabei im Achtelfinale knapp an einer Sensation vorbei. Nachdem Steiner in Runde 1 den Kanadier Rahim Esmail (ATP 934) klar mit 6/2 6/4 beseigen konnte, spielte er anschliessend gegen den Top-Gesetzten Mexikaner Pablo Gonzalez (ATP 330). Der HSZ-Schützling stand dabei kurz vor dem Sieg, denn beim stand von 7/5 6/5 aus seiner Sicht, war der Sieg greifbar nahe. Gonzalez machte dann mit all seiner Routine aber die wichtigen Punkte und siegte schliesslich mit 5/7 7/6 6/1. Der Semifinalist aus den beiden Vorwochen, dr Steirer Max Raditschnigg, kam diesmal über die erste Runde nicht hinaus. Er unterlag dem US-QualifikantenNima Roshan (ATP 1075) mit 4/6 2/6.


bh

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

Tennis bringt Österreich 680 Millionen Euro Wertschöpfung

Mehr als 400.000 Menschen spielen zumindest gelegentlich Tennis, 180.000 Österreicherinnen und Österreicher sind in Vereinen eingeschrieben. Damit ist der ÖTV der zweitgrößte Sportfachverband des Landes und erwirtschaftet eine Wertschöpfung von 680…

ITF

Tolle Ergebnisse in Maria Lanzendorf

Beim ITF Juniors-Tour-Turnier (Kat.3) in Niederösterreich erreicht der Wiener Paul Werren das Endspiel, Claudia Gasparovic und Alexandra Zimmer schaffen den Sprung ins Semifinale. Diese Woche wird in Seefeld gespielt.