Zum Inhalt springen

WTA

Quali-Wildcard für Mavie Österreicher

Die 16-jährige Wienerin gewinnt gegen Nadja Ramskogler und darf beim Upper Austria Ladies in Linz erstmals WTA-Luft schnuppern.

Marion Maruska (ÖTV), Nadja Ramskogler, Mavie Österreicher und Sandra Reichel (Turnierdirektorin Upper Austria Ladies Linz) ©cityfoto.at

Als Volltreffer hat sich die Premiere der „Upper Austria Young Ladies Wildcard-Challenge 2018“ im Tenniszentrum Froschberg in Linz erwiesen. Acht österreichische Talente zwischen 15 und 18 Jahren kämpften drei Tage lang um eine Wildcard für die Qualifikation zum WTA-Turnier „Upper Austria Ladies Linz“ (7. bis 14. Oktober in der TipsArena).

In einem auf beachtlichem Niveau stehenden Finalspiel sorgte am Sonntag mit Mavie Österreicher eine Wienerin für die große Überraschung: Die 16-Jährige gewann gegen die um zwei Jahre ältere Nadja Ramskogler, immerhin regierende österreichische Hallen-Staatsmeisterin, mit 7:5, 6:2.

Mavie Österreicher kam mit ihrem Vater nach Linz, ohne allzu große Erwartungen zu haben. Die zierliche 16-Jährige wollte vor allem hochwertige Trainingseinheiten und Matches mit den Konkurrentinnen genießen, um Erfahrungen zu sammeln für ein Hartplatzturnier, das sie im Oktober in Frankreich absolviert. Auf dem Weg zum Turniersieg ist die Linkshänderin immer stärker und selbstbewusster geworden, hat mit der 18-jährigen Salzburgerin Arabella Koller (Kornspitz Team Oberösterreich) eines ihrer Vorbilder besiegt und sich dann mit einem Erfolg über die höher eingeschätzte Vorarlbergerin Emily Meyer (16) für das Finale qualifiziert.

Vor den Augen von ÖTV-Sportkoordinatorin Marion Maruska und Turnierdirektorin Sandra Reichel boten Österreicher und Ramskogler sehenswerte Ballwechsel. Nach dem Verlust des ersten Satzes war bei Ramskogler ein wenig die Luft draußen. Dennoch darf sich die gebürtige Oberösterreicherin, die in Salzburg das Schulsportmodell (SSM) besucht, im Lehrerhaus wohnt und im Tennispoint Anif bei Willi Mandl trainiert, noch Hoffnungen auf die Teilnahme an der Qualifikation zum „Upper Austria Ladies Linz“ machen. „Ja, kurz vor Beginn der Qualifikation kann sich die Chance ergeben, dass Nadja als Lucky Loser dabei sein kann“, erklärte Sandra Reichel, die „total begeistert“ war von den Leistungen der beiden Finalistinnen und von der geglückten Premiere dieses Events.

Die überglückliche Siegerin, die in den kommenden Tagen wieder die Schulbank im De La Salle-Gymnasium in Strebersdorf drückt, freut sich schon riesig auf die Qualifikation: „Als 16-Jährige mal bei den Profis mitzuspielen, das ist ein Traum für mich“, sagte Mavie Österreicher.

Top Themen der Redaktion

Kooperationen

Live-Chat mit Dominic Thiem

#FragDeineStars - am Montag um 17 Uhr können Sie via Livestream Fragen an den österreichischen Tennisstar stellen, der gerade auf Teneriffa traininert.

ATP

19. - 27. Oktober 2019

Tickets für die Stadthalle sind erhältlich

Auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk? Der Vorverkauf für die Erste Bank Open 2019 läuft. Dominic Thiem wird ebenso mit von der Partie sein wie Kei Nishikori.

Kooperationen

Das KURIER-Jahrbuch ist am Markt

Zum dritten Mal wird das abgelaufene Tennis-Jahr aus allen Blickwinkeln beleuchtet. 196 Seiten Lesevergnügen, von Experten gemacht, erhältlich in der Trafik.