Zum Inhalt springen

PRETORIA: GLATTE NIEDERLAGE GEGEN VORJAHRESCHAMPION SCHWEDEN

Da Thomas Mossier von einem Fiebervirus "ausgeschaltet" wurde, kam Dan Kleckner (Bild) zu seinem World Team Cup-Debüt: Der 44-jährige Steirer war allerdings gegen Peter Vikstrom chancenlos.


WORLD TEAM CUP

ROLLSTUHLTENNIS IN ÖSTERREICH

 

28. April 2011

KLARE NIEDERLAGE.Am dritten Spieltag des World Team Cup in Pretoria kam es im Viertelfinale zum Aufeinandertreffen von Österreich und dem WTC-Champion 2010 Schweden. "Daher kam auch die Niederlage nicht unerwartet", so Nationaltrainerin Susanne Graber. Österreich unterlag Schweden mit 0:3. "Leider mussten wir auf unsere Nummer 2, Thomas Mossier, verzichten, da er - wie noch weitere ca. 45 Personen - von einem Brech-Durchfall-Fiebervirus betroffen war und den ganzen Tag das Bett hüten musste", so Graber, die als Ersatzmann für Mossier Dan Kleckner ins Rennen schickte. "Er war aber gegen den routinierten Peter Vikstrom chancenlos. Im Spitzeneinzel zwischen Martin Legner und Stefan Olsson zeigte Martin erfreulicherweise starken Aufwärtstrend, hatte im ersten Satz bei 5:4 vier Satzbälle, im zweiten Satz sogar eine 4:0-Führung. Leider gingen beide Sätze mit 5:7 verloren. So war nach den Einzeln schon alles entschieden. Thomas Flax und Dan Kleckner kamen nun zu ihrem ersten Doppeleinsatz in Pretoria und waren wiederum chancenlos gegen Olsson/Vikstrom." Am Donnerstag trifft Österreich im Platzierungsspiel um die Plätze 5 bis 8 auf Belgien. Graber: "Wir hoffen, dass Thomas Mossier wieder genesen antreten kann."

DIE RESULTATE
Dan Kleckner - Peter Vikstrom: 1:6, 0:6
Martin Legner - Stefan Olsson: 5:7, 5:7
Doppel: Kleckner/Flax-  Olsson/Vikstrom: 2:6, 0:6

» Verwandte Artikel «

26. April 2011: ÖSTERREICH SORGT FÜR SPANNUNG BEIM WORLD TEAM CUP ...



Top Themen der Redaktion

COVID-19Turniere

Anpassungen bei den Ranglisten

Aufgrund der Regierungsmaßnahmen vom 2.12.2020 und weiteren Einschränkungen im Tennissport und vor allem im Turnierbetrieb, gibt es neuerlich Anpassungen bei den Ranglisten für die Berechnungszeiträume.

Verbands-Info

Der Tennissport muss noch warten

Der Beschluss der Bundesregierung, Indoor-Sportstätten bis mindestens 7. Jänner 2021 geschlossen zu halten, stößt in der Tennis-Community auf wenig Begeisterung. Der ÖTV fordert eine möglichst rasche Öffnung der Tennisanlagen für die mehr als 400.000…