Zum Inhalt springen

WTA

Premiere der Wildcard-Challenge in Linz

Acht Österreicherinnen spielen um eine Quali-Wildcard für das WTA-Upper Austria Ladies in Linz, damit möchte der ÖTV neue Impulse im Mädchen- und Damentennis setzen. im Finale stehen Nadja Ramskogler und Mavie Österreicher.

ÖOTV-Präsident Hans Sommer, Turnierdirektorin Sandra Reichel, ÖTV-Sportkoordinatorin Marion Maruska und das Starterinnenfeld der Wildcard-Challenge. ©cityfoto.at

„Wir haben schon immer ein großes Augenmerk auf den Nachwuchs gelegt. Österreichs Tennis braucht dringend einen neuen Anlauf zur Nachwuchsarbeit", sagt Sandra Reichel, die Turnierdirektorin des Upper Austria Ladies in Linz. "Wir warten nicht auf ein Wunder, sondern wollen es beeinflussen. Mit der Wildcard-Challenge wollen wir das Engagement und die Leistungen der jungen Spielerinnen belohnen.“

Eine junge österreichische Spielerin hat beim Upper Austria Young Ladies die Chance, sich eine Wildcard für die Qualifikation des 250.000-Dollar-WTA-Turniers zu erkämpfen. Gespielt wird vom 28. bis 30. September 2018 im Tenniszentrum Froschberg.

„Der ÖTV möchte mit diesem Event neue Impulse im österreichischen Mädchen- und Damentennis setzen und freut sich, dass diese Kooperation mit dem WTA-Turnier in Linz zustande gekommen ist“, sagt ÖTV-Sportkoordinatorin Marion Maruska.

Die Teilnehmerinnen
Nadja Ramskogler (18 J./STV/TC GM Sports Anif)
Emily Meyer (16 J./VTV/TC Dornbirn)
Veronika Bokor (18 J./NÖTV/TC Bakl Weigelsdorf)
Arabella Koller (18 J./OÖTV/Kornspitz Team Oberösterreich)
Anna Größ (16 J./NÖTV/TC Tulln)
Irina Dshandshgava (16 J./NÖTV/Tennisclub Union Mödling)
Mavie Österreicher (16 J./WTV/TWR/Club 2)
Daniela Glanzer (15 J./OÖTV/Kornspitz Team Oberösterreich)

Das Format
Acht Spielerinnen treten in zwei Vierer-Gruppen im Round Robin System an. Die zwei Besten jeder Gruppen spielen in einem Kreuzspiel um den Gruppensieg. Gespielt wird wie beim „ATP Next Gen Turnier“ bis vier Games, bei 3:3 gibt es ein Tie Break und auf drei gewonnene Sätze. Es kommt die No-Ad Scoring und die No Let-Rule zum Einsatz. Das Finale wird am Sonntag auf zwei gewonnenen Sätze bis sechs gespielt, ohne No-Ad Scoring und No Let-Rule. Die Siegerin erhält eine Wildcard für die Qualifikation des WTA-Turniers „Upper Austria Ladies Linz“. Für die Finalistin besteht die Chance, als Lucky Loser ebenfalls eine Wildcard zu erhalten.

Termin
Sonntag 30.09., 11 Uhr: Finale zwischen Nadja Ramskogler und Mavie Österreicher.

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

News aus dem ÖTV-Präsidium (30.03.2020)

Das ÖTV-Präsidium hat sich darauf geeinigt, die allgemeine Situation noch eine weitere Woche zu beobachten. Die ÖTV-Rangliste, die Anfang April 2020 erscheinen wird, wird mit einem anderen Berechnungszeitraum als bisher erstellt.

Verbands-Info

Die aktuellsten Infos zum Coronavirus

Sportanlagen dürfen für Sanierungsmaßnahmen-, Erhaltungs- und Wartungsarbeiten betreten werden. Sport Austria fordert finanzielle Unterstützung für Schäden, die Vereinen durch die von der Regierung gesetzten Maßnahmen entstanden sind.

Verbands-Info

Neue Sendungsformate auf ORF SPORT+

Ab 30. März wird Montag, Mittwoch und Freitag um 16.30 Uhr live der neue "Club ORF SPORT+ ausgestrahlt. Täglich sind dann im Hauptabend um 20.15 Uhr „Schätze aus dem ORF-Archiv“ zu sehen.