Zum Inhalt springen

PRAG: LANG BIS IN RUNDE DREI

Unser u14 Team ging diese Woche beim ETA - Wilson Cup in Prag an den Start. Chistoph Lang erreichte als bester Österreicher die dritte Runde.

Die ÖTV Mädchen schieden leider bereits alle in Runde 1 aus. Sabrina Emerschitz unterlag Nikola Horakova (CZE) mit 2/6 3/6, Stefanie Hirsch verlor gegen Agata Benoskova mit 2/6 1/6 und Christana Auer unterlag Karolina Checova (CZE) mit 3/7 1/6.

Ein ähnliches Schicksal erlitten Patricia Haas und Desieree Fostner.

Bei den Burschen lief es besser. David Aschaber gewann eine gute Partie gegen Filip Brtnicky (CZE) knapp mit 2/6 1/6 6/0 ehe er in Rund zwei dem Deutschen Daniel Leitner knapp mit 4/6 4/6 unterlag. Christoph Lang, der in der ersten Runde ein Freilos hatte, besiegte den Tschechen Beranek klar mit 6/2 6/1. In Runde drei bekam er es dann mit der Nr. 74 im ETA Ranking, Daniel Leitner, zu tun. Im ersten Satz war Lang (GER) bei 1/6 chancenlos, der zweite ging zwar ebenfalls an den Deutschen, jedoch war das Spiel viel besser als das Ergebnis.

„Alles in Allem war es eine Gute Erfahrung für unsere SpielerInnen.“ Resümierte ÖTV Coach Mag. Robert Maieritsch. „Vor allem bekamen alle einen guten Vorgeschmack, was das Tourleben im Bezug auf Unterkunft und Verpflegung so alles mit sich bringen kann. Die Mädchen haben im Moment doch ein gewisser Rückstand zum internationalen Standart, dem mit viel Training entgegengewirkt werden muss. Die Leistungen der Burschen waren durchwegs in Ordnung.“

tp

Top Themen der Redaktion

Rollstuhltennis

WTTA-2021: Riedmann siegt bei Dornbirner Hitze-Schlacht

Im Finale des ersten Turniers der Wheelchairtennis-Tour-Austria 2021 am 19. und 20. Juni auf der Anlage des UTC Dornbirn feiert Lokalmatador Manuel Riedmann vom RC ENJO Vorarlberg einen Erfolg gegen seinen Vereinskollegen und Trainingspartner…