Zum Inhalt springen

WTA

POZOBLANCO: MELANIE KLAFFNER - AUS ERST IM VIERTELFINALE. ODER: NACH DER EBBE KOMMT DIE FLUT

Nach drei Erstrunden-Niederlagen in Folge fand Melanie Klaffner (Bild) mit ihrem Einzug ins Viertelfinale des 50.000-Dollar-Challengers in Pozoblanco wieder auf die Erfolgsstrasse zurück.

"Melli" unter den besten acht
(3.7.2010)
Knapp drei Wochen sind vergangen, seit Melanie Klaffner (WTA 195) mit ihrem ersten Sieg bei einem Challenger-Turnier (Tanjung Selor/25.000 $) ihren bisher größten Erfolg feiern konnte. Danach gings zumindest in der Erfolgsstatistik mit der 20-jährigen Bürgermeistertochter bergab: Erstrunden-Out in Marburg, Erstrunden-Out in Budapest, Erstrunden-Out in der Qualifikation von Wimbledon. Erst bei dem mit 50.000 Dollar dotierten Challenger-Turnier im spanischen Pozoblanco fand Österreichs Nummer 4 jetzt wieder auf die Erfolgsstrasse zurück: Nach einem 6:3, 6:4 in der ersten Runde über Amanda Carreras (GBR) und einem 6:4, 7:6(4) im Achtelfinale über Yera Campos-Molina (ESP) stand die an Nummer 6 gesetzte Oberösterreicherin im Viertelfinale und traf dort auf die Nummer 4 des Turniers, die Spanierin Beatriz Garcia-Vidagany (WTA 165). Das bisher einzige Duell der beiden hatte "Melli" 2009 in Kattowitz in zwei Sätzen für sich entscheiden können. In Pozoblanco gelang Garcia-Vidagany - sie besiegte Klaffner mit 6:3, 6:3

WEITERE INFORMATIONEN

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie immer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.