Zum Inhalt springen

WTA

POZA RICA: NIEDERLAGE FÜR PATRICIA MAYR-ACHLEITNER IM ERSTEN SEMIFINALE 2012

2011 hatte sie sich Monica Puig aus Puerto Rico bereits geschlagen geben müssen, und auch in diesem Jahr wollte es mit der Revanche nicht klappen: Im Halbfinale des mit 25.000 Dollar dotierten Turniers in Poza Rica unterlag Patricia Mayr-Achleitner der 18-Jährigen mit 2:6, 5:7.




18. Februar 2011

SEMIFINALE!  Bei dem mit 25.000 Dollar dotierten Turnier im mexikanischen Poza Rica hatte Patricia Mayr-Achleitner kurzfristig Grund zum Jubeln: "Vamos! Semifinale erreicht", strahlte Österreichs Nummer 2 auf ihrer Facebook-Seite über ihr erstes Semifinale in der aktuellen Turniersaison. In nur 42 Minuten hatte sie im Viertelfinale die slowakische Qualifikantin Zuzana Zlochova mit 6:0, 6:1 vom Platz gefegt. "Bin zufrieden, habe alles getroffen. So kanns weiter gehen. Finde mich immer besser auf Hard Court zurecht." In der Runde der letzten vier wartete mit Monica Puig aus Puerto Rico allerdings ein harter "Knochen". "Sie ist noch sehr jung (18 Jahre; Anm.), aber hat schon viele gute Spielerinnen geschlagen", so Mayr-Achleitner vor der Partie. "Letztes Jahr in Chiasso musste ich mich in drei umkämpften Sätzen geschlagen geben." Und in diesem Jahr sollte es nicht klappen: Mayr-Achleitner musste sich mit 2:6, 5:7 geschlagen geben. "Im ersten Satz hab ich kaum Zugriff zum Spiel bekommen. Puig hat mit extremer Länge und Tempo dominiert. Im zweiten Satz hat schlicht das Glück gefehlt. Zwei Punkte vom Satzausgleich entfernt. Bin zufrieden mit der Woche,aber heute war die Müdigkeit schon groß. Montag geht es 5:00 Uhr nach Miami, Ankunft 11:00 Uhr, 15:00 Uhr erste Runde. Mal schauen wie es dort läuft, wird extrem schwierig! Danach geht es endlich heim."

Top Themen der Redaktion

Kooperationen

Wer ist der größte Winner-Typ?

Nach der erfolgreichen ersten Auflage von "Red Bull Thiem, Set, Match" geht die innovative und actiongeladene Turnierserie rund um Tennis-Ass Dominic Thiem ab August 2021 wieder los.

ATP

Drei Österreicher bei den Generali Open

Neben den Wildcard-Besitzern Dennis Novak und Alexander Erler wird auch Lukas Neumayer (Bild) in Kitzbühel mit von der Partie sein - der Salzburger meisterte die Qualifikation. Los geht's am Montag.

Turniere

Das Rennen um die Medaillen ist eröffnet

Oliver Marach (links) und Philipp Oswald meisterten bei den Olympischen Spielen in Tokio locker die Auftakthürde. Das zweite Match dürfte um einiges schwieriger werden.