Zum Inhalt springen

WTA

POZA RICA: MELANIE KLAFFNER RAST DURCH DEN RASTER, VERLIERT ERST IM SEMIFINALE

Knapp acht Monate liegt das letzte Semifinale zurück, beim 25.000-Dollar-Challenger im mexikanischen Poza Rica zog Melanie Klaffner (Bild) wieder einmal in die Runde der letzten vier ein, musste sich dort aber der Nummer 1 geschlagen geben.

Ohne Satzverlust
(25.4.2010)
6:0, 6:0 in Runde 1 (gegen Yawna Allen/USA), 6:0, 6:2 in Runde 2 (gegen Giannina Minieri/CHI), 6:2, 6:4 im Viertelfinale (gegen Yana Koroleva/RUS) - bis zum Semifinale "spazierte" Melanie Klaffner ohne Probleme durch den Raster des 25.000-Dollar-Challengers in Poza Rica (MEX). In ihrem ersten Semifinale seit September 2009 (Telavi; Anm.) bekam es die an Nummer 3 gesetzte Oberösterreicherin allerdings mit der Nummer 1 des Turniers zu, der Amerikanerin Julia Cohen. Bei über 40 Grad am Platz "wurde es für Melanie nichts mit dem Einzug ins Finale", trauert Melli-Vater Gerhard der erpassten Chance nach. Cohen gewann mit 3:6, 6:7.

WEITERE INFORMATIONEN

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie immer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.