Zum Inhalt springen

ITF

PÖRTSCHACH: ROTTMANN OUT IM HALBFINALE, RUCKELSHAUSEN/ STEINBERGER HOLEN DEN TITEL

Bei den 10.000-Dollar-Damen- und Herren-Future-Turnieren in Pörtschachs Werzer Arena hält Nicole Rottmann (Bild) Österreichs Fahnen hoch und unterliegt erst im Halbfinale.

ÖTV-Duell im Doppelfinale
(30.8.2009)
Im Gegensatz zum Einzelbewerb - Nicole Rottmann unterlag im Semifinale Alexia Virgili glatt mit 6:2, 6:0 - konnten sich die heimischen Vertreter in Pörtschach in der Doppelkonkurrenz behaupten. Im Finale standen sich die topgesetzten Bertram Steinberger/Richard Ruckelshausen und die beiden Routiniers Herbert Wiltschnig/Christian Magg gegenüber, und bereits vom ersten Ballwechsel an war klar, wer am Finaltag das Rennen machen würde: Ruckelshausen/Steinberger holten sich mit einem klaren 6:2, 6:1 den Titel.

Rottmann hat Finale im Visier
(28.8.2009)
Bereits zum vierten Mal in ihrer Karriere steht Nicole Rottmann im Halbfinale eines Future-Events. Die Steirerin besiegte im Viertelfinale die Ungarin Lucia Batta klar mit 6/2 6/2 und musste bis dato noch keinen Satz abgeben. Im Halbfinale geht es nun gegen die Italienerin Alexia Virgili, die letzte Woche in Innsbruck im Finale stand. Lisa Summerer hingegen musste sich im Viertelfinale hauchdünn geschlagen geben. Die 19-jährige Steirerin unterlag der Deutschen Julia Babilon mit 4/6 7/6 4/6 und verpasste somit ihr erstes Karriere-Halbfinale. 
Bei den Herren findet der Halbfinaltag ohne heimische Beteiligung statt. Christian Magg gab eine Satzführung aus der Hand und verlor gegen den Slowaken Michal Pazicky mit 6/3 3/6 2/6.

Brunner und Magg in drei Sätzen weiter
(27.8.2009)
Am zweiten Wettkampftag in Pörtschachs Werzer Arena setzte sich der Christian Magg im STV-Duell gegen Max Raditschnigg knapp mit durch und trifft nun im Achtelfinale in einem weiteren ÖTV-Duell auf Trsitan-Sam Weissborn. Eine Überraschung gab es im Match zwischen dem an Nummer 6 gesetzten Südstadt-Zögling Nico Reissig und Pascal Brunner. Zweiterer profitierte beim Stand von 4/6 6/3 3/0 aus seiner Sicht von der verletzungsbedingten Aufgabe Reissigs. Brunner bekommt es nun im Achtelfinale mit dem starken Ungarn Kornel Bardoczky zu tun, der Qualifikant Jürgen Gündera keine Chancen liess.

Rottmann kampflos im Viertelfinale und Khanna übersteht Auftaktpartie
(27.8.2009)
Bereits einen Schritt weiter und damit zwei Tage Wettkampfpause hat Nicole Rottmann. Die Steirerin profitierte von der Absage ihrer Achtelfinalgegnerin Veronika Chvojkova. Erfreulich verlief der Auftakt für die Innsbruckerin Iris Khanna. Die 21-jährige setzte sich gegen die Italienerin Alessia Bertoia klar mit 6/4 6/3 durch. Ebenfalls im Achtelfinale steht die Steirerin Lisa Summerer nachdem Marlena Metzinger beim Stand von 7/6 5/5 aus ihrer Sicht aufgeben musste. 

Weissborn überzeugt mit Kämpferqualitäten
(25.8.2009)
Insgesamt 7 ÖTV-Profis mussten am ersten Hauptbewerbstag von Pörtschach antreten und zwei davon schafften den Einzug ins Achtelfinale. Besonders erfreulich war der Sieg von Tristan-Sam Weissborn, der sich im Wild Card Duell gegen den Slowaken Marco Danis mit 4/6 6/0 6/0 durchsetzen konnte. Im Achtelfinale bekommt es Weissborn nun am Donnerstag entweder mit Christian Magg oder Max Raditschnigg zu tun. Den zweiten ÖTV-Sieg erzielte Philipp Lang, der sich im Österreicherduell gegen Patrick Schmölzer mit 6/3 3/6 6/3 behaupten konnte und nun in Runde 2 auf den Bulgaren Tihomir Grozdanov treffen wird. Klare Niederlagen setzte es für Max Neuchrist (2/6 2/6 gegen Routinier Herbert Wiltschnig) und für Ricardo Bellotti (2/6 4/6) gegen Adam Vejmelka (TCH).

Rottmann rettet Österreichs Ehre
(25.8.2009)
Die Steirerin Nicole Rottmann zeigte in Runde 1 gegen Christine Kandler eine solide Leistung und siegte klar mit 6/3 6/3. Ebenso wie Kandler erhielt auch Patricia Haas eine Wild Card für den Hauptbewerb, doch auch die Niederösterreicherin konnte diese Chance nicht nutzen. Haas musste sich der an Nummer 7 gesetzten Deutschen Karolina Nowak klar mit 1/6 4/6 geschlagen geben. Noch chancenloser war die Tirolerin Veronika Sepp bei ihrer 0/6 1/6 Niederlage gegen die Italienerin Julia Mayr. Am zweiten Hauptbewebstag werden mit Stephanie Hirsch, Iris Khanna, Marlena Metzinger, Lisa Summerer und Stephanie Vock fünf weitere Hoffnungsträger eingreifen.    

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie immer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.

Wochenvorschau

23. - 29. November 2020

Kalenderwoche 48: Wer? Wann? Wo?

Talent Filip Misolic hat sich in Bratislava für die Qualifikation eingetragen.