Zum Inhalt springen

PLANTATION: SENSATION BEI DER ORANGE BOWL! DOMINIC THIEM UND PATRICK OFNER SIND IM FINALE!

Der diesjährige Sieger der "Orange Bowl" kommt aus Österreich! Sowohl Dominic Thiem (li) als auch Patrick Ofner (re.) setzten sich in ihren Halbfinal-Partien über ihre Gegner hinweg - Thiem gewinnt 7:6, 6:3 gegen Joshihito Nishioka, Ofner 3:6, 6:4, 7:6 gegen Filip Peliwo. Wie diese Sensation zustande gekommen ist, berichtet ÖTV-Headcoach Gilbert Schaller, der gemeinsam mit Martin Slanar Ofner vor Ort betreut, in einem ersten Interview.


ORANGE BOWL



10. Dezember 2011

Schilli, wie ist es unseren beiden Österreichern in ihren Halbfinal-Partien heute gegangen?
Wir haben ein österreichisches Finale!

Wahnsinn! Wie ist dieses Tenniswunder zustande gekommen?
Patrick hat gegen Filip Peliwo 3:6, 6:4, 7:6 gewonnen. Patricks Gegner hat dabei zu Beginn sehr aggressiv gespielt. Noch gestern am Abend hab ich mit ihm ein Gespräch gehabt, in dem es darum gegangen ist, dass er wesentlich aktiver als bisher spielen und noch mehr zur Linie gehen muss, wenn er ihn schlagen will. Im ersten Satz ist ihm das noch nicht so recht gelungen - da hat ihn der andere regelrecht "erdrückt".

Ab wann ist die Partie dann in Richtung Ofner gekippt?
Im zweiten Satz - da muss ich Patrick ein Riesenlob aussprechen - hat er sich wesentlich näher an die Linien herangetraut und hat sehr aktiv zu spielen begonnen. Es war fast so, als hätte er einen Schalter umgelegt. Dadurch hat er das Match dann wirklich verdient gewonnen.

Im dritten Satz ist es dann aber doch noch eng geworden.
Stimmt! Er war zwar schon 3:1 vorne. Dann hat man aber auch von außen gemerkt, dass er aufgrund der Belastungen der letzten Wochen müde geworden ist. Mit einem guten Herz hat er sich die Partie dann aber doch noch geholt. Was mich wirklich gefreut hat, war, dass er sich sehr bemüht hat, das taktisch umzusetzen, was wir davor besprochen haben.

Hast du vom Match Dominic Thiems gegen Joshihito Nishioka auch etwas mitbekommen?
Leider nur sehr wenig, da die beiden zur gleichen Zeit auf unterschiedlichen Courts gespielt haben. Aus österreichischer Sicht ist das, was da jetzt gerade passiert, aber ein super Abschluss fürs heurige Tennisjahr. Dass zwei Österreicher bei der Orange Bowl im Finale stehen, ist sensationell!

Schon vor einer Woche sind die beiden ja schon im Finale in Bradenton aufeinander getroffen, in dem Patrick von Dominic überrollt worden ist. Wie stehen aus deiner Sicht die Chancen für morgen?
Die Resultate der letzten Wochen sprechen natürlich für Dominic. Ich glaube auch, dass Patrick in seinem heutigen Match etwas mehr Substanz als Dominic in seinem Halbfinale gelassen hat. Es hat aber auch Dominic sehr viele Matches in den Beinen. Das Wichtigste für Patrick wird daher sein, dass er morgen einen guten Start erwischt. Sollte Dominic nämlich in seinen für ihn typischen Lauf hineinkommen, dann könnte es passieren, dass Patrick wieder überrollt wird. Für die Reputation des österreichischen Tennis ist es aber absolut unerheblich, wer da morgen gewinnt. Wichtig ist nur, dass zwei Österreicher im Finale stehen und einer dieser beiden die Orange Bowl gewinnen wird!

» Welche Tennislegenden mit einem Sieg bei der Orange Bowl ihre oft einzigartigen Karrieren eingeleitet haben, sehen SieHIER



VERWANDTE ARTIKEL 

» 10. Dezember
THIEM UND OFNER IM SEMIFINALE! +++ WIRD AM SONNTAG TENNISGESCHICHTE GESCHRIEBEN?

» 9. Dezember
DOMINIC THIEM UND PATRICK OFNER SIND NICHT ZU SCHLAGEN: VIERTELFINALE!

»
8. Dezember
DOMINIC THIEM KÄMPFT SICH UND PATRICK OFNER SPIELT SICH INS ACHTELFINALE

»
7. Dezember
DOMINIC THIEM, PATRICK OFNER UND LUCAS MIEDLER GEWINNEN +++ KARO KURZ UNTERLIEGT DER NUMMER 1 NUR KNAPP

»
1. Dezember
TRITT DOMINIC THIEM IN DIE FUSSSTAPFEN VON FEDERER & CO?

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie immer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.