Zum Inhalt springen

ITF

Jetzt hat es auch Philipp Oswald erwischt

Achtelfinal-Aus im Wimbledon-Doppel gegen starke Kolumbianer.

Philipp Oswald ist mit seinem Doppel-Partner Roman Jebavy im Achtelfinale des Grand-Slam-Turniers von Wimbledon ausgeschieden. Der Vorarlberger und der Tscheche lieferten dem auf Nummer zwei gesetzten Weltklasse-Doppel Juan Sebastian Cabal und Robert Farah einen Kampf auf Augenhöhe, bei dem nur wenige Punkte entschieden. Letztlich war Oswald und Jebavy bei der 6:7 (6), 6:7 (5), 5:7-Niederlage jedoch kein Satzgewinn vergönnt.

Oswald hatte erstmals in Wimbledon und zum dritten Mal in seiner Karriere im Achtelfinale eines Grand-Slam-Turniers erreicht. Davor hatten Oswald/Jebavy in Runde zwei "Ossis" Davis-Cup-Kollegen Oliver Marach und Jürgen Melzer in vier Sätzen bezwungen. Marach und Melzer vergaben dabei im Tiebreak des vierten Satzes eine 6:3-Führung und damit drei Gelegenheiten auf den fünften Satz. Im Mixed unterlag Oswald mit der Australierin Monique Adamczak nach einem Zwei-Satz-Auftaktsieg über den Deutschen Kevin Krawietz und der US-Amerikanerin Sabrina Santamaria in seiner zweiten Partie am Samstag Wesley Koolhof (Niederlande) und Kveta Peschke (Tschechien) mit 1:6, 4:6.

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

News aus dem ÖTV-Präsidium (30.03.2020)

Das ÖTV-Präsidium hat sich darauf geeinigt, die allgemeine Situation noch eine weitere Woche zu beobachten. Die ÖTV-Rangliste, die Anfang April 2020 erscheinen wird, wird mit einem anderen Berechnungszeitraum als bisher erstellt.

Verbands-Info

Die aktuellsten Infos zum Coronavirus

Sportanlagen dürfen für Sanierungsmaßnahmen-, Erhaltungs- und Wartungsarbeiten betreten werden. Sport Austria fordert finanzielle Unterstützung für Schäden, die Vereinen durch die von der Regierung gesetzten Maßnahmen entstanden sind.

Verbands-Info

Neue Sendungsformate auf ORF SPORT+

Ab 30. März wird Montag, Mittwoch und Freitag um 16.30 Uhr live der neue "Club ORF SPORT+ ausgestrahlt. Täglich sind dann im Hauptabend um 20.15 Uhr „Schätze aus dem ORF-Archiv“ zu sehen.