Zum Inhalt springen

ATP

Peya schlägt Thiem - auch Knowle weiter

In Wimbledon schlagen sich Österreichs Doppel-Asse weiter hervorragend. Alexander Peya und Julian Knowle haben den Sprung ins Achtelfinale geschafft, Jürgen Melzer kann noch nachziehen.

Im österreichischen Duell mit Dominic Thiem und dessen Doppel-Partner Martin Klizan setzten sich Alexander Peya und sein Mitstreiter Bruno Soares am Montag mit 7:6 (5), 6:4, 6:2 durch. Ebenfalls ohne Satzverlust blieb die zweite österreichisch-brasilianische Kombination, Julian Knowle und Marcelo Melo, beim 6:1, 7:6 (9), 6:3-Erfolg über Aleksandr Nedovyesov (Kasachstan) und Dmitry Tursunov (Russland).

Melzer muss warten
Verzögerungen durch einige Regenunterbrechungen verhinderten am Montag den Zweitrunden-Auftritt von Jürgen Melzer und Feliciano Lopez gegen Jean-Julien Rojer und Horia Tecau. Am Dienstag soll es nun so weit sein. Im Achtelfinale würden die auf Nummer fünf gesetzten Leander Paes und Radek Stepanek warten. Peya/Soares treffen auf Andy Murrays Bruder Jamie und den Australier John Peers, Knowle/Melo bekommen es – ebenfalls am Dienstag – mit Peers Landsleuten Lleyton Hewitt und Chris Guccione zu tun.

Turnier-Link: Wimbledon

Top Themen der Redaktion

COVID-19Turniere

Anpassungen bei den Ranglisten

Aufgrund der Regierungsmaßnahmen vom 2.12.2020 und weiteren Einschränkungen im Tennissport und vor allem im Turnierbetrieb, gibt es neuerlich Anpassungen bei den Ranglisten für die Berechnungszeiträume.

Verbands-Info

Der Tennissport muss noch warten

Der Beschluss der Bundesregierung, Indoor-Sportstätten bis mindestens 7. Jänner 2021 geschlossen zu halten, stößt in der Tennis-Community auf wenig Begeisterung. Der ÖTV fordert eine möglichst rasche Öffnung der Tennisanlagen für die 400.000…