Zum Inhalt springen

ATP

Peya schlägt Thiem - auch Knowle weiter

In Wimbledon schlagen sich Österreichs Doppel-Asse weiter hervorragend. Alexander Peya und Julian Knowle haben den Sprung ins Achtelfinale geschafft, Jürgen Melzer kann noch nachziehen.

Im österreichischen Duell mit Dominic Thiem und dessen Doppel-Partner Martin Klizan setzten sich Alexander Peya und sein Mitstreiter Bruno Soares am Montag mit 7:6 (5), 6:4, 6:2 durch. Ebenfalls ohne Satzverlust blieb die zweite österreichisch-brasilianische Kombination, Julian Knowle und Marcelo Melo, beim 6:1, 7:6 (9), 6:3-Erfolg über Aleksandr Nedovyesov (Kasachstan) und Dmitry Tursunov (Russland).

Melzer muss warten
Verzögerungen durch einige Regenunterbrechungen verhinderten am Montag den Zweitrunden-Auftritt von Jürgen Melzer und Feliciano Lopez gegen Jean-Julien Rojer und Horia Tecau. Am Dienstag soll es nun so weit sein. Im Achtelfinale würden die auf Nummer fünf gesetzten Leander Paes und Radek Stepanek warten. Peya/Soares treffen auf Andy Murrays Bruder Jamie und den Australier John Peers, Knowle/Melo bekommen es – ebenfalls am Dienstag – mit Peers Landsleuten Lleyton Hewitt und Chris Guccione zu tun.

Turnier-Link: Wimbledon

Top Themen der Redaktion

Davis Cup

"Das ist eine WM im Tennis"

Daviscup-Kapitän Stefan Koubek und ÖTV-Sportdirektor Jürgen Melzer blicken dem Finalturnier in Innsbruck mit Vorfreude entgegen und planen mit Dominic Thiem.

Davis Cup

Thiem, Djokovic und Zverev in Innsbruck

Weltklasse-Tennis in Tirol – das Konzept des ÖTV und der Agentur e|motion hat die ITF und Veranstalter Kosmos überzeugt: Österreich ist Gastgeber eines Teils des Daviscup Finales 2021!

Verbands-Info

Eine Initiative für Tennis-Unternehmer

Die Tennis Initiative Austria (TIA) möchte in enger Kooperation mit dem ÖTV professionelle TennisunternehmerInnen in Österreich vereinen.