Zum Inhalt springen

ATP

PEYA IM GLÜCK, PECH FÜR MLYNARIK

In Donetsk (UKR) spielten zwei Österreicher in der ersten Runde eines 25.000 Dollar Hartplatz-Challengers im dritten Satz ein Tiebreak. Alex Peya siegte, Zbynek Mlynarik mußte sich geschlagen geben.

Mlynarik (277) entschied den ersten Satz gegen Lovro Zovko (CRO, 372) mit 7:6 für sich; die beiden nächsten Sätze des beinharten Marathons verlor er aber mit 4:6, 6:7.

Peya (ATP 208) hatte mit Aleksander Nedovyesov (UKR), der ohne ATP-Ranking mit Wildcard spielte, große Probleme, gewann jedoch mit 6:7, 6:3, 7:6.
Im Doppel mit dem Deutschen Lars Übel schlug er Kralert/Cakl (CZE) 6:3, 6:3.

fk

Top Themen der Redaktion

Verbands-InfoKids & Jugend

Go West - Jürgen Melzer wieder on Tour

Nach der Steiermark stattete der ÖTV-Sportdirektor den Leistungszentren in Tirol und Vorarlberg einen Besuch ab, wo die Nachwuchsspieler von einem Weltklassespieler lernen konnten.

COVID-19Verbands-Info

Offener Brief der ÖTV-Spitze

Präsident Magnus Brunner und die neun LandespräsidentInnen wenden sich an die Minister Kogler und Anschober - es gibt ausgezeichnete Argumente für die Öffnung der Tennishallen.

COVID-19

Sport-Gipfel mit Ministern am Freitag

Sportminister Kogler und Gesundheitsminister Anschober beraten mit Vertretern des organisierten Sports über die Zukunft des Amateur- und Freizeitsports.