Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Petra Russegger verlässt den ÖTV

Die Tirolerin war acht Jahre lang für den Tennisverband mit vollem Engagement auf dem Kids- und Jugendsektor im Einsatz.

Auch Julia Grabher wurde in jüngeren Jahren von Petra Russegger bei ÖTV-Entsendungen betreut.
Die Tirolerin Petra Russegger (38) verlässt auf eigenem Wunsch Ende Juni den Österreichischen Tennisverband. Die staatlich geprüfte Tennistrainerin mit abgeschlossenem Universitäts Masterstudium (MBA) in Sport- und Eventmanagement war in den vergangenen acht Jahren für die Nachwuchsspieler verantwortlich. Nach ihrer Profikarriere spezialisierte sie sich auf den Kids- und Jugendbereich und betreute die jungen Talente in ihren Anfangsjahren der Tenniskarriere.Die Jugendreferentin führte Neuerungen wie internationale Vergleichskämpfe, spezielle Sichtungstage und Workshops, Girlsprojekte und bundesweite Team-Events durch. Einer der verantwortungsvollsten Schwerpunkte war das Coaching der jungen Athleten bei internationalen Turnieren und Nationaltrainings aller Altersklassen. Ihre Erfahrung und ihr Wissen wird sie auch in Zukunft unter anderem bei den staatlichen Trainerausbildungen weitergeben.Der ÖTV bedankt sich bei Petra Russegger für ihr enormes Engagement und wünscht alles Gute für die kommenden Aufgaben.

Top Themen der Redaktion

COVID-19Verbands-Info

Offener Brief der ÖTV-Spitze

Präsident Magnus Brunner und die neun LandespräsidentInnen wenden sich an die Minister Kogler und Anschober - es gibt ausgezeichnete Argumente für die Öffnung der Tennishallen.

COVID-19

Sport-Gipfel mit Ministern am Freitag

Sportminister Kogler und Gesundheitsminister Anschober beraten mit Vertretern des organisierten Sports über die Zukunft des Amateur- und Freizeitsports.