Zum Inhalt springen

Bundesliga

Perfekter Start für Salzburg, Harland und Kirchdorf

Zwei Bundesliga-Runden sind gespielt. Irdning musste sich mit den Daviscup-Spielern Gerald und Jürgen Melzer sowie Dennis Novak bei Titelverteidiger Salzburg 3:6 geschlagen geben. Bei den Damen spielten das Kornspitz-Team und Wr. Neudorf groß auf.

Gerald Melzer wird nach der Augenoperation fortan nur noch ohne Brille zu sehen sein. ©GEPA-Pictures (2)

Die Bundesliga-Saison in der Allgemeinen Klasse ist zwei Spieltage jung. Bei den Herren gelang Titelverteidiger Salzburg, Harland und Vizemeister Kirchdorf mit je zwei Siegen ein perfekter Start.

In Gruppe A besiegte Salzburg nach dem lockeren 9:0 in Klosterneuburg das starke Team aus Irdning mit 6:3. Nachdem Lukas Rosol, die Nr. 1 des STC, gegen Gerald Melzer in drei Sätzen verloren und Vit Kopriva (2) gegen Dennis Novak keine Chance hatte, stellten Jaroslav Pospisil (6:4, 6:4 gegen Jürgen Melzer) sowie Sebastian Prechtel (7:5, 7:5 gegen Marc Meigl) und Jakob Aichhorn (3:6, 6:1, 6:4 gegen Marc Rath) nach den Einzeln auf 3:3. In den Doppelpartien machte Salzburg alles klar. Kopriva und Max Pongratz schlugen die Daviscup-Spieler Gerald Melzer/Dennis Novak 6:1, 7:6, Pospisil und Marco Kirschner besiegten Jürgen Melzer/Philipp Lang 6:2, 6:4, zum Drüberstreuen zogen Alexander Erler und Sebastian Prechtel dem Duo Marc Sieber/Marc Meigel beim 6:4, 2:6, 10:4 den Nerv.

Harland triumphierte in Altenstadt 6:3, zu Hause fegten die Niederösterreicher im Derby den 1. Klosterneuberger TV mit 8:1 vom Platz.

In Gruppe B brachte sich Kirchdorf in die Poleposition. Das 9:0 gegen Gleisdorf war nicht mehr als eine Aufwärmübung, man gab gar nur einen Satz ab. Der zweite Sieg gelang in Mauthausen – 7:2. Davor hatte der Aufsteiger aus Oberösterreich überrascht und beim WAC 5:4 gewonnen. Im entscheidenden Doppel rangen Thomas Statzberger und Zsombor Piros die Knallpaarung Lenny Hampel und Tristan-Samuel Weissborn, also den regierenden Staatsmeister und den Daviscup-Spieler, mit 12:10 im Champions Tiebreak nieder. Mit dem anschließenden 6:3 in Steyr bügelte der WAC den Fehlstart aus.

Bei den Damen feierte das Kornspitz-Team, angeführt von Barbara Haas, Siege gegen den GAK (6:1) und beim Grazer Parkclub (4:3). In der steirischen Hauptstadt sorgte Haas im Spitzenspiel gegen die Kroatin Tereza Mrdeza  (WTA-220) mit dem 4:6, 6:4, 6:4-Erfolg für die Vorentscheidung. Zuvor konnten Petra Krejsova, Jesika Maleckova und Pia König ihr Einzel für sich entscheiden. In Gruppe B glückten Wiener Neudorf zwei Heimsiege.

ERGEBNISSE UND TERMINE

Jürgen Melzer war mit sich und dem Arbeitsgerät unzufrieden.

Top Themen der Redaktion

ATP

Marach/Pavic - einfach Weltklasse

Das steirisch-kroatische Duo wurde bei den ATP-Finals in London als bestes Doppel des Jahres ausgezeichnet, anschließend gewannen die beiden das Auftaktmatch souverän.

ATP

Thiem verliert zum Auftakt gegen Anderson

Der Niederösterreicher unterliegt beim ATP-Finale in London dem Südafrikaner 3:6, 6:7. Um aufzusteigen zu können, wird er wohl am Dienstag gegen Roger Federer gewinnen müssen. Alex Peya muss sich im Doppel geschlagen geben.