Paszek meistert Wimbledon-Qualifikation

Damit steht neben Dominic Thiem und Andreas Haider-Maurer bei den Herren auch eine Dame im Hauptfeld des prestigeträchtigsten Turniers der Welt.

Auf ihrem erklärten Lieblingsbelag Rasen findet Tamira Paszek wieder zurück auf die Erfolgsspur. Die Wimbledon-Viertelfinalistin der Jahre 2011 und 2012 meisterte die in Roehampton ausgetragene Qualifikation für das dritte Grand Slam-Turnier des Jahres dank eines hart erkämpften 6:4, 6:7 (6), 7:5-Siegs in der dritten und letzten Runde über die Chinesin Yafan Wang. Davor hatte Paszek die Britin Katie Swan und die Japanerin Risa Ozaki jeweils in zwei Sätzen bezwungen.

Paszek hatte im Tiebreak des zweiten Satzes beim Stand von 6:2 vier Matchbälle vergeben und war im dritten Satz lang einem frühen Break-Rückstand nachgelaufen, ehe sich die 24-Jährige doch noch zum Sieg kämpfte. Paszek hält somit ab Montag die Fahnen des österreichischen Damen-Tennis in Wimbledon hoch, bei den Herren stehen die Davis Cup-Spieler Dominic Thiem (als Nummer 32 gesetzt) und Andreas Haider-Maurer im Hauptfeld. Die Auslosung erfolgt am Freitag.

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

Der neue Vorstand des WTV ist gewählt

Am 21. November 2017 nahm der neue Vorstand des Wiener Tennisverbandes seine Tätigkeit auf. Der WTV-Präsident heißt Christian Barkmann, das Credo lautet: "Unsere Kernaufgabe ist der Sport."

Davis Cup

2. und 3. Februar 2018

Davis Cup gegen Weißrussland in St. Pölten

Erstmals spielt die Tennis-Nationalmannschaft in der niederösterreichischen Landeshauptstadt. Es sieht gut aus, dass Dominic Thiem mit von der Partie ist.