Zum Inhalt springen

WTA

PASZEK BEGINNT WIEDER

Die 14-jährige Tamira Paszek hat im Sommer ihren ersten wirklichen Urlaub genossen, dann eine eitrige Angina überwunden, danach wieder das Training intensiviert und auch einmal Doppel für Altenstadt gespielt. Beim Finale war sie nicht mehr dabei - Qualifikation für das Damenturnier von Sofia.

Tamira, die durch die Beziehungen ihres Betreuers Matei Pampoulov auch in Bulgarien trainiert und eine Wildcard für Sofia erhalten hat, kann bei diesem 25.000 Dollar Sand-Challenger schon ihr zweites WTA-Resultat notieren; drei benötigt sie für die Aufnahme ins Ranking.

Die Qualifikation war problemlos: gegen die Deutsche Sabrina Jolk, immerhin auf WTA-Platz 481, siegte die Vorarlberger FedCup-Spielerin 6:2, 6:2, gegen Fani Chifchieva (BUL, 1022) gewann sie in der Entscheidung 6:2, 6:3.

In der ersten Hauptrunde trifft sie auf die 20-jährige Spanierin Matilde Munoz-Gonzalves (424).

                                                                  fk

Top Themen der Redaktion

Davis Cup

Der Tag der letzten Chance

Das Generali Austria Davis Cup Team muss am Sonntag erstmals gegen Deutschland gewinnen, um in Innsbruck theoretisch ins Viertelfinale aufzusteigen. Rechenspiele sind unmöglich.

Davis Cup

Serbien wird der Favoritenrolle gerecht

Das Generali Austria Davis Cup Team musste sich zum Auftakt des Finalturniers in Innsbruck Serbien mit 0:3 geschlagen geben. Nachdem Gerald Melzer als besserer Spieler gegen Dusan Lajovic verloren hatte, ließ der Weltranglisten-Erste Novak Djokovic…

Davis Cup

Lasset die Spiele beginnen!

Das Generali Austria Davis Cup Team startet am Freitag ab 16 Uhr gegen Serbien als Außenseiter ins Finalturnier in Innsbruck. Fix ist, dass Dennis Novak die zweite Partie des Tages gegen den Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic zu spielen hat.…