Paris-Finalistin kommt nach Gastein

Ganz starke Besetzung beim NÜRNBERGER Gastein Ladies 2014: Auch Carla Suarez Navarro, Lucie Safarova oder Andrea Petkovic fordern Titelverteidigerin Yvonne Meusburger heraus.

Die Tennisanlage beim 5-Sterne-Hotel "Europäischer Hof" in Bad Gastein ist vom 5. bis 13. Juli 2014 wieder Schauplatz des WTA-Turniers "NÜRNBERGER Gastein Ladies", Hautsponsor ist die NÜRNBERGER Versicherung. Bei der achten Auflage des Sommersport-Highlights im Salzburger Land kommt es zu einer Premiere: Sara Errani ist die erste Top-Ten-Spielerin in der noch jungen Geschichte des Turniers (Start im Jahr 2007). Neben Errani haben zwei weitere Spielerinnen aus den Top 30 der Welt zugesagt. Turnierdirektorin Sandra Reichel hat vorige Woche beim Schwesternturnier "NÜRNBERGER Versicherungscup" mit Stolz das "bestbesetzte Turnier im Gasteinertal" angekündigt.

Mit der 26-jährigen Sara Errani kommt eine Acht-Millionen-Dollar-Frau nach Bad Gastein. Die temperamentvolle Italienerin aus Bologna hat in ihrer Karriere bereits 7,85 Mio. Dollar (Stand Ende 2013) an Preisgeld verdient, sie hat sieben Einzel- und 19 Doppel-Titel (davon vier bei Grand-Slam-Turnieren mit ihrer Landsfrau Roberta Vinci) gewonnen. Im Einzel stand sie im Jahr 2012 nach Siegen über Ana Ivanovic, Samantha Stosur und Angelique Kerber im Finale der French Open in Paris. Die beste Platzierung in der Weltrangliste von Sara Errani war Platz fünf (20. Mai 2013), 2012 hat sie das Tennisjahr als Nummer sechs, 2013 als Nummer sieben beendet. Zuletzt hat die Nummer eins der "NÜRNBERGER Gastein Ladies" als Finalistin von Rom aufhorchen lassen, das Endspiel hat sie gegen die hohe Favoritin, die US-Amerikanerin Serena Williams, verloren.

Mit Carla Suarez Navarro kommt die aktuelle Nummer 15 der Welt ins Gasteinertal. Die 25-jährige Spanierin, die aus Las Palmas auf den Kanaren stammt und 2007 nach Barcelona übersiedelt ist, hat bisher 2,8 Millionen Dollar an Preisgeld kassiert. Ihr bestes WTA-Ranking war Platz 14 (16. September 2013). Im Jahr 2013 hat die Spanierin das Viertelfinale der US Open erreicht, 2009 stand sie im Viertelfinale der Australian Open, und 2008 war ihr der große Coup gelungen: Als Qualifikantin war sie bei ihrem ersten Grand-Slam-Turnier in die Runde der letzten Acht eingezogen. Mit Lucie Safarova stellt sich eine Spielerin vor, die schon im zarten Alter von drei Jahren mit dem Tennisspielen begonnen hat: Die in Brünn geborene Tschechin, mittlerweile 27 Jahre alt, liegt aktuell an 24. Stelle der Weltrangliste. Ihr bestes Ranking war Platz 17 (20. August 2012). Höhepunkte ihrer Karriere waren das Viertelfinale bei den Australian Open 2007, fünf Turniersiege auf der WTA-Tour sowie zwei Teilnahmen an Olympischen Sommerspielen (2008 in Peking, 2012 in London). An Preisgeld hat Lucie Safarova schon vier Millionen Dollar verdient.
 
Mit Andrea Petkovic kommt eine Spielerin zum "NÜRNBERGER Gastein Ladies", die die Herzen der Tennisfans im Gasteinertal im Sturm erobert hat. Die 26-jährige Deutsche, geboren in Tuzla, wohnhaft in Darmstadt, hat 2009 in Bad Gastein das erste WTA-Turnier ihrer Karriere gewonnen, und das war für sie das Sprungbrett zum Aufstieg in die Weltklasse.  Platz neun (10. Oktober 2011) war ihr höchstes Karriere-Ranking, in diesem Jahr hat Petkovic tolle Erfolge gefeiert (Viertelfinale bei den Australian Open, French Open und US Open). Nach längerer Verletzungspause findet die Deutsche (Preisgeld 2,9 Millionen Dollar mit Ende 2013) wieder zurück zu alter Stärke und liegt an 27. Stelle im WTA-Ranking. Natürlich haben auch zwei Spielerinnen ihr Kommen zugesagt, die im Vorjahr für das "Tennis-Märchen im Gasteinertal" aus heimischer Sicht gesorgt haben: Yvonne Meusburger und Sandra Klemenschits. Die 30-jährige Vorarlbergerin, aktuell die Nummer 38 der Welt, hat bei ihrem deklarierten Lieblingsturnier den ersten Triumph auf der WTA-Tour gefeiert - 2013 mit dem Finalerfolg über die Tschechin Andrea Hlavackova. Österreichs Tennisspielerin Nummer eins hat sich dieser Tage bei den French Open in Paris in guter Form präsentiert, in Runde zwei war allerdings die Australierin Samantha Stosur übermächtig und besiegte Meusburger mit 6:1, 6:3. Sandra Klemenschits, die wie Meusburger für den ersten Turniersieg einer ÖTV-Spielerin in Bad Gastein gesorgt hat, will ihren Doppeltitel aus dem Vorjahr verteidigen. Im Einzel ist Österreich noch durch die Nummer zwei im Lande, die 27-jährige Tirolerin Patricia Mayr-Achleitner, vertreten.

Top Themen der Redaktion

Wochenvorschau

25. September - 1. Oktober 2017

Kalenderwoche 39: Wer? Wann? Wo?

Tristan-Samuel Weissborn (Bild), aktuelle Nummer 108, sammelt in Rom auf Challenger-Ebene Punkte für die Doppel-Rangliste.

Kids & Jugend

Die Masters sind gekürt

Beim Masters des "ÖTV Jugend Circuit" im UTC La Ville hatte der NÖTV mit drei Single-Titeln die Nase vorn. Je ein Sieg ging an Wien, Tirol und die Steiermark.

ÖTV Events

23. September 2017

Jürgen Melzer beim Tag des Sports

Das Areal rund um das Ernst-Happel-Stadion wurde von 400.000 Menschen in den größten Sportplatz Österreichs verwandelt. Der ÖTV war mit zahlreichen Aktivitäten vertreten.