Zum Inhalt springen

ATP

PADOVA: DANIEL KÖLLERER SCHLÄGT NICO REISSIG +++ "ER PRÄSENTIERT SICH FOKUSSIERT, SEHR SOUVERÄN UND PROFESSIONELL"

Im Viertelfinale des 15.000-Dollar-Turniers in Padova dominiert Daniel Köllerer (Bild) das Match gegen Nico Reissig und zieht mit 6:2, 6:1 ins Semifinale ein. Eine Leistung, von der auch Reissig-Coach Gilbert Schaller beeindruckt war.

PADOVA


21. April 2011

KÖLLERER GEWINNT DAS ÖSTERREICHER-DUELL. Am 20. März hatte er im Interview mit sport10.at seinen Weg für die nächsten Monate vorgegeben: "Die Future-Turniere sind nur eine Zwischenetage ins Penthouse - und das Penthouse sind die Top 100. Bis Juli möchte ich noch Future spielen, dann Challenger. Am Saisonende will ich so um die 200 stehen, um 2012 wieder voll angreifen zu können. Dann sollen die Top-100 fallen." Mit dem heutigen Einzug ins Semifinale des mit 15.000 Dollar dotierten Future-Turniers in Padova ist Daniel Köllerer der nächste Schritt in Richtung Penthouse gelungen: Der 27-jährige Oberösterreicher besiegte im Östereicher-Duell Nico Reissig mit 6:2, 6:1. "Im zweiten Satz war dieses Match eine ganz klare Angelegenheit für Daniel", so Reissig-Coach Gilbert Schaller. "Im ersten Satz hatte Nico bei jedem Aufschlaggame Köllerers zumindest einen Breakball, konnte aber leider diese Big Points nicht verwerten."

REISSIG IM HAUPTBEWERB VON OSTRAVA. Trotz dieser klaren Niederlage zieht Schaller ein durchaus positives Resümee aus dieser Partie: "Nico hat v. a. im ersten Satz ein gutes Match gespielt." Nach einem Break im ersten Satz zum 3:2 spielte Köllerer "aber sehr befreit auf, während sich bei Nico die Eigenfehler angehäuft haben. Danach hat Daniel das Match ganz klar kontrolliert", so Schaller. Österreichs Davis Cup-Captain war trotz der Niederlage seines Schützlings "vom Auftreten Köllerers sehr beeindruckt. Er präsentiert sich sehr stark, macht kaum Eigenfehler, ist am Court sehr fokussiert und professionell. Wenn er auf diese Art und Weise so weitermacht, dann wird er im Ranking in den nächsten Monaten schon bald dort sein, wo er hingehört." Während sich Köllerer auf sein morgiges Semifinale gegen Walter Trusendi (ITA) vorbereiten muss, reist Reissig bereits zum nächsten Turnier an. Schaller: "Er hat für das Challenger in Ostrau (42.500 Euro; Anm.) eine Wildcard für den Hauptbewerb bekommen. Nico wird in den nächsten vier, fünf Wochen fast ausschließlich auf der Challenger-Tour unterwegs sein, um dort hoffentlich auch zu punkten und sich diesem Niveau schön langsam anzupassen."


» Verwandte Artikel «

20. April 2011: NICO REISSIG KÄMPFT SICH ÜBER DIE QUALI INS VIERTELFINALE +++ DORT KOMMT ES ZUM DUELL MIT DANIEL KÖLLERER

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie nimmer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.

Wochenvorschau

23. - 29. November 2020

Kalenderwoche 48: Wer? Wann? Wo?

Talent Filip Misolic hat sich in Bratislava für die Qualifikation eingetragen.

ATP

Eine legendäre Leistung, die unbelohnt blieb

Nach tollen Partien bei den ATP-Finals in London mussten sich Jürgen Melzer und Partner Roger-Vasselin im Champions-Tiebreak des Endspiels dem Duo Koolhof/Mektic mit 5:10 beugen. Für Melzer war es das letzte Match auf ATP-Ebene.