Zum Inhalt springen

ATP

Oswald gewinnt das Daviscup-Duell

Im Doppel-Finale von Umag vergaben Oliver Marach und Jürgen Melzer zwei Matchbälle. Philipp Oswald triumphierte an der Seite des Niederländers Robin Haase.

Der Vorarlberger Philipp Oswald (links) und der Niederländer Robin Haase triumphierten beim ATP-Turnier in Umag ©ATP Umag 2019

Im Finale des Plava Laguna Croatia Open Umag setzten sich Robin Haase aus den Niederlanden und Philipp Oswald aus Dornbirn in einer spannenden Partie gegen die als Nummer 1 gesetzte steirisch-niederösterreichische Paarung Oliver March / Jürgen Melzer mit 7:5, 6:7 (2), 14:12 durch. Im Champions-Tiebreak wehrten Haase / Oswald zwei Matchbälle ab.

„Wir sind überglücklich, dass wir das Match für uns entscheiden konnten“, sagte Oswald nach seinem neunten Doppel-Titel auf der ATP-Tour. „Wir mussten bereits in der ersten Runde Matchbälle abwehren. Heute war es ein erneuter Höllenritt, aber wir hatten gute Energie und viel Spaß.“

Jürgen Melzer trauerte den vergebenen Chancen nach. „Das ist schon herzzerreißend, ein Finale mit Matchbällen zu verlieren.“ Auch Marach wirkte nach dem Duell, bei dem drei österreichische Daviscup-Größen auf dem Court gestanden waren, etwas niedergeschlagen. „Das tut natürlich weh, aber die beiden sind zurzeit richtig gut in Form und haben mit viel Selbstvertrauen gespielt. Es gibt sicherlich noch ein paar Dinge, die es zu verbessern gilt. Wir werden hart arbeiten und versuchen, es während der nächsten zwei Sandplatzwochen in Hamburg und Kitzbühel besser zu machen."

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

25. September 2021

Dominic Thiem ist Stargast beim Tag des Sports

Der US Open Champion 2020 schaut am Samstag im Wiener Prater vorbei. Wer gern ein Selfie mit Österreichs bestem Tennisspieler haben möchte, kommt am besten um 12 Uhr zum ÖTV-Stand.

Kids & Jugend

Aufschlag zum Masters im La Ville

Seit Donnerstag werden beim Masters auf der Anlage des UTC La Ville in Wien die SiegerInnen beim ÖTV Bidi Badu Jugend Circuit presented by kronehit ermittelt. Die Top-8 jeder Altersklasse matchen sich bis 26. September.