Zum Inhalt springen

Verbands-Info

OSR/CU-Kurs in Eisenstadt

Von 22. bis 24. Februar fand der ÖTV Oberschiedsrichter- & Chair Umpire-Kurs statt - mit acht positiven Prüfungsergebnissen.

Für den gemeinsamen OSR/CU-Kurs in Eisenstadt - praktische CU-Prüfung bei den BTV-Senoren-Hallen-LM 2019 - wurden insgesamt acht Teilnehmer aus fünf Bundesländern von den SR-Referenten ausgewählt. Ein Teilnehmer hat krankheitshalber abgesagt, ein weiterer Teilnehmer musste krankheitsbedingt am 2 Kurstag abreisen. Am Kurs nahmen Landesschiedsrichter aus folgenden Landesverbänden teil: NÖTV, KTV, STTV und OÖTV.Die Teilnehmer durchliefen ein praxisnahes, durch Interaktion geprägtes, dichtes Ausbildungsprogramm, die Mitarbeit war wieder besonders sachorientiert und engagiert. Referenten und Prüfer waren: Jörg Bachl, Roland Haluzan und Gerhard Ostrawsky.Die Kriterien zur positiven Absolvierung der Prüfung waren - wie üblich - insgesamt 85 Prozent richtige Antworten/positive Ergebnisse bei: Pre-Test, Mitarbeit, Praxis, schriftlicher und mündlicher Prüfung.Die CU-Prüfung bestanden haben:
Andreas FOURNIER - OÖTV
Gerhard MÜCK - NÖTV
Lukas SCHAUER – NÖTVDie OSR-Prüfung bestanden haben:
Ivan CAKALIC - STTV
Andreas FOURNIER - OÖTV
Hannes GRUBER-SCHELLANDER – KTV
Lukas SCHAUER – NÖTV
Andreas STARITZ- NÖTVWir gratulieren den erfolgreichen Teilnehmern!

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie nimmer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.

Wochenvorschau

23. - 29. November 2020

Kalenderwoche 48: Wer? Wann? Wo?

Talent Filip Misolic hat sich in Bratislava für die Qualifikation eingetragen.

ATP

Eine legendäre Leistung, die unbelohnt blieb

Nach tollen Partien bei den ATP-Finals in London mussten sich Jürgen Melzer und Partner Roger-Vasselin im Champions-Tiebreak des Endspiels dem Duo Koolhof/Mektic mit 5:10 beugen. Für Melzer war es das letzte Match auf ATP-Ebene.