Zum Inhalt springen

OSPREY, ANGER, NOTTINGHAM: DREI MAL IM FINALE, DREI MAL VERLOREN

Es sollte nicht sein: Christina Mathis (Bild), Melanie Klaffner und Andreas Haider-Maurer kamen an ihren Turnierorten jeweils ins Finale, zum Titel reichte es allerdings für keinen.

22 Matche in 13 Tagen
(20.4.2009)
Drei Mal knapp vorbei hieß es an diesem Wochenende für drei österreichische TennisspielerInnen an drei Locations:

* Beim Challenger-Turnier in Osprey war für Melanie Klaffner im Einzel zwar schon in der ersten Runde überraschend das Aus gekommen (gegen Tadeja Majeric), im Doppel verpasste sie mit ihrer kanadischen Partnerin Heidi El Tabakh hingegen nur knapp den Titel. Die beiden unterlagen dem an Nummer 4 gesetzten Duo Lindsay Lee-Waters/Story Tweedie-Yates (USA/USA) nur knapp mit 3:6, 7:6(5) und 10:12.

* Im französischen Anger (Future) konnte Andreas Haider-Maurer erst im Finale von dem mit einer Wildcard ins Turnier "geholten" Rumänen Guillaume Rufin gestoppt werden. Der an Nummer 2 gesetzte Niederösterreicher unterlag 3:6, 6:2, 4:6.

* In England bewies Christina Mathis ihre aktuelle Hochform: Nachdem sie sich vor einer Woche in Belek ihren ersten ITF-Titel sichern konnte, kam sie beim ITF Kat. 4-Turnier in Nottingham erneut ins Finale, unterlag dort - in ihrem 22. Match (Einzel, Doppel) innerhalb von 13 Tagen - allerdings Samantah Vickers (ENG) mit 6:7(4), 0:6. "Ich freu mich aber schon auf nächste Woche", war die Hohenemserin trotz aller Strapazen kampfeslustig und meinte damit eine mögliche Revanche in dieser Woche in Nottingham, wo ein weiteres Turnier mit ähnlicher Besetzung stattfindet.

wowo

Top Themen der Redaktion

ITF

Die Bilanz der Spring Bowl 2021

Bei der 41. Auflage des hochkarätig besetzten Kategorie-2-Events im Rahmen der ITF World Tennis Tour waren leider keine Zuschauer zugelassen. Die sahen also nicht, dass für die jungen U18-Spielerinnen und -Spieler aus Österreich mehr möglich gewesen…

Sehnsucht nach dem Süden

Tennis in Kärnten: Attraktive Packages, Saison von April bis Oktober, warme Badeseen und köstliche Alpe-Adria-Kulinarik

Rollstuhltennis

Aufschlag fürs Finale

Das österreichische Team spielt in Portugal um die Qualifikation für das Finalturnier mit den weltbesten Nationen.