Zum Inhalt springen

ATP

ORANGE PARK: GERALD MELZER ROCKT NACH NACH AFRIKA AUCH AMERIKA +++ VIERTER TURNIERSIEG!

Bei dem mit 10.000 Dollar dotierten Future-Event in Orange Park kam Gerald Melzer (Bild) nach einer wahren Tiebreak-"Schlacht" zunächst ins erste Finale seit seiner so erfolgreichen Afrika-Tour im September 2010 und profititierte dort von der vorzeitigen Aufgabe seines Gegners.

ORANGE PARK


9. Mai 2011

VIERTER TURNIERSIEG. Vor Jahren streute Jürgen Melzer seinem Bruder Gerald rote Rosen: "Eigentlich ist er ja der talentiertere Spieler von uns beiden." In der Zwischenzeit rangiert der eine (Jürgen) in der Weltrangliste auf Position 8, während sich der andere (Gerald) step-by-step den Top 400 im Ranking annähert. Der nächste Schritt in diese Richtung gelingt dem 20-jährigen Deutsch-Wagramer (ATP 435) bei dem mit 10.000 Dollar dotierten Future-Turnier im US-amerikanischen Orange Park: In seinem ersten Halbfinale seit seiner erfolgreichen Afrika-Tour im September 2010 (Turniersiege in Bujumbura, Kigali, Kampala) kämpfte Melzer den knapp zwei Meter großen an Nummer 2 gesetzten Schweden Michael Ryderstedt (ATP 320) mit 6:7(4), 7:6(3), 6:3 nieder und traf im Endspiel auf den Mexikaner Daniel Garza (ATP 444), der zwar mit dem Selbstvertrauen eines Turniersieger - Vero Beach in der Vorwoche - in den Nordosten Floridas gereist war, im Finale gegen Melzer allerdings beim Stand von 1:1 das Match vorzeitig beenden musste.


Top Themen der Redaktion

Kooperationen

Wer ist der größte Winner-Typ?

Nach der erfolgreichen ersten Auflage von "Red Bull Thiem, Set, Match" geht die innovative und actiongeladene Turnierserie rund um Tennis-Ass Dominic Thiem ab August 2021 wieder los.

ATP

Drei Österreicher bei den Generali Open

Neben den Wildcard-Besitzern Dennis Novak und Alexander Erler wird auch Lukas Neumayer (Bild) in Kitzbühel mit von der Partie sein - der Salzburger meisterte die Qualifikation. Los geht's am Montag.

Turniere

Das Rennen um die Medaillen ist eröffnet

Oliver Marach (links) und Philipp Oswald meisterten bei den Olympischen Spielen in Tokio locker die Auftakthürde. Das zweite Match dürfte um einiges schwieriger werden.