Zum Inhalt springen

ATP

ORANGE PARK: GERALD MELZER ROCKT NACH NACH AFRIKA AUCH AMERIKA +++ VIERTER TURNIERSIEG!

Bei dem mit 10.000 Dollar dotierten Future-Event in Orange Park kam Gerald Melzer (Bild) nach einer wahren Tiebreak-"Schlacht" zunächst ins erste Finale seit seiner so erfolgreichen Afrika-Tour im September 2010 und profititierte dort von der vorzeitigen Aufgabe seines Gegners.

ORANGE PARK


9. Mai 2011

VIERTER TURNIERSIEG. Vor Jahren streute Jürgen Melzer seinem Bruder Gerald rote Rosen: "Eigentlich ist er ja der talentiertere Spieler von uns beiden." In der Zwischenzeit rangiert der eine (Jürgen) in der Weltrangliste auf Position 8, während sich der andere (Gerald) step-by-step den Top 400 im Ranking annähert. Der nächste Schritt in diese Richtung gelingt dem 20-jährigen Deutsch-Wagramer (ATP 435) bei dem mit 10.000 Dollar dotierten Future-Turnier im US-amerikanischen Orange Park: In seinem ersten Halbfinale seit seiner erfolgreichen Afrika-Tour im September 2010 (Turniersiege in Bujumbura, Kigali, Kampala) kämpfte Melzer den knapp zwei Meter großen an Nummer 2 gesetzten Schweden Michael Ryderstedt (ATP 320) mit 6:7(4), 7:6(3), 6:3 nieder und traf im Endspiel auf den Mexikaner Daniel Garza (ATP 444), der zwar mit dem Selbstvertrauen eines Turniersieger - Vero Beach in der Vorwoche - in den Nordosten Floridas gereist war, im Finale gegen Melzer allerdings beim Stand von 1:1 das Match vorzeitig beenden musste.


Top Themen der Redaktion

COVID-19Verbands-Info

Die Oster-Regelungen im Sport

Tennis im Freien ist weiterhin möglich. Alle Sportstätten outdoor dürfen betreten werden. Einzeltraining ist zulässig.