Zum Inhalt springen

ITF

Optimaler Auftakt für Alex Peya

Die Madrid-Sieger Alex Peya / Nikola Mektic gewinnen zum Auftakt der French Open souverän und ziehen in die zweite Doppel-Runde ein. Philipp Oswald und Max Mirnyi scheitern knapp an einer hohen kolumbianischen Hürde.

Solider Start von Servierkraft Mate Pavic und Netzakrobat Alex Peya in die French Open. ©GEPA-Pictures

Der Wiener Alexander Peya und sein kongenialer Doppel-Partner Nikola Mektic starteten ohne Schwierigkeiten in die French Open in Paris. Die Madrid-Sieger schlugen zum Auftakt die englisch-kroatische Paarung Inglot / Skugor 6:4, 6:3. Selbst eine Regenpause konnte dem Duo nichts anhaben.

Weniger gut lief es für den Vorarlberger Philipp Oswald, der mit Max Mirnyi gegen die starken Kolumbianer Cabal / Farah spielen musste, die heuer das Finale bei den Australian Open erreicht hatten. Im ersten Satz vergaben Oswald / Mirnyi drei Satzbälle, schließlich verloren die beiden 6:7 (3), 6:7 (4).

Oliver Marach und Mate Pavic, die Nummern 2 und 1 der Welt, kurz: die derzeit besten Doppelspieler auf dem Planeten, starten am Mittwoch in die French Open. Das erste Grand-Slam-Turnier des Jahres in Melbourne hatten die beiden gewonnen, in der Vorwoche konnten sie das Turnier in Genf für sich entscheiden.

Top Themen der Redaktion

Wochenvorschau

18. - 24. Juni 2018

Kalenderwoche 25: Wer? Wann? Wo?

Dennis Novak steht nach dem Halbfinal-Einzug in Caltanissetta in der ATP-Rangliste mit Platz 177 auf seinem Career High.

ÖTV Events

17. - 23. Juni 2018

ADMIRAL Österreichische Meisterschaften Allgemeine Klasse 2018

Bereits zum 10. Mal in Folge finden die Österreichischen Staatsmeisterschaften auf der Anlage des Sport-Hotel Kurz in Oberpullendorf statt. Das Preisgeld wurde erneut aufgestockt, das Rahmenprogramm ist wie jedes Jahr attraktiv.