Zum Inhalt springen

ON TOUR: TAMIRA PASZEK TRIUMPHIERT IN EASTBOURNE! MICHAEL LINZER IN IZMIR! GERALD MELZER UND JANINA TOLJAN VERPASSEN KNAPP DEN SIEG!

Tolles Lebenszeichen von Österreichs Nummer 1: Beim Rasenturnier in Eastbourne besiegte Tamira Paszek (Bild) die Deutsche Angelique Kerber in drei Sätzen 5:7 6:3 7:5 und holte sich damit nach Portoroz (2006) und Quebec City (2010) ihren dritten WTA-Titel. Aber auch an anderen Turnierlocations "klopften" weitere ÖsterreicherInnen lautstark an möglichen Turniersiegen an.

  http://www.itftennis.com/procircuit/tournaments/men%27s-tournament/info.aspx?tournamentid=1100026629
EASTBOURNE (Tamira Paszek)
http://www.itftennis.com/procircuit/tournaments/women%27s-tournament/info.aspx?tournamentid=1100026657

IZMIR (Michael Linzer)

ALKMAAR (Gerald Melzer)

ALKMAAR (Janina Toljan)http://www.itftennis.com/juniors/tournaments/tournament/info.aspx?tournamentid=1100025842



23. Juni 2012

WIMBLEDON KANN KOMMEN!
Tamira Paszek hat am Samstag eine perfekte Generalprobe für das Grand-Slam-Turnier in Wimbledon abgeliefert. Die 21-jährige Vorarlbergerin setzte sich im Finale des Turniers von Eastbourne gegen die favorisierte Deutsche Angelique Kerber in drei Sätzen 5:7 6:3 7:5 durch und feierte damit den dritten WTA-Sieg ihrer Karriere. Die 21-Jährige wehrte im ersten Duell mit der Weltranglistenachten auf der Tour gleich fünf Matchbälle ab und fixierte selbst mit ihrem dritten Matchball den Sieg. Zuvor hatte sich Paszek in Portoroz (2006) und Quebec City (2010) die Krone aufgesetzt. Österreichs Nummer eins hatte im Finish der Partie mit einer Fußverletzung zu kämpfen. Insgesamt war es der 23. Turniersieg für eine österreichische Dame auf der WTA-Tour. Mit ihrem dritten Triumph zog Paszek in der ewigen Statistik mit Barbara Schett gleich. Nur Judith Wiesner (5) und Barbara Paulus (6) liegen in der Rangliste noch vor der Vorarlbergerin. Paszek startet nun mit viel Selbstvertrauen ins Grand-Slam-Turnier von Wimbledon, bei dem es allerdings gleich zum Auftakt gegen die als Nummer sieben gesetzte Dänin Caroline Wozniacki geht. (Quelle: www.orf.at)

LINZER GEWINNT. Aber auch an anderen Turnierlocations "klopfen" weitere ÖsterreicherInnen lautstark an einem Turniersieg an: Michael Linzer erreichte beim 10.000-Dollar-Turnier in Izmir nach einem 7/5 6/3 über den Slowaken Nobert Gombos zum dritten Mal in dieser Saison das Endspiel und besiegte dort den Franzosen Yannick Jankovits mit 6/3 6/1. Gerald Melzer erreichte beim 15.000-Dollar-Turnier in Alkmaar - nach Santiago (CHI) im Februar und Orange Park (USA) im Mai - zum dritten Mal 2012 ebenfalls die Runde der letzten zwei, musste sich im Kampf um den Turniersieg allerdings dem 23-jährigen Belgier Thiemo de Bakker mit 4/6 5/7 geschlagen geben. Das gleiche "Schicksal" erlitt ebenfalls im Alkmaar Janina Toljan: Zum ersten Mal seit Eilat im Februar 2010 hatte der Schützling von Karel van Wyk nach einem Sieg über ie Belgierin Elyne Boeykens (7/5 7/6) wieder das Finale eines Damenturniers erreicht, im Kampf um den zweiten Turniersieg ihrer Karrierewar war die topgesetzte Slowakin Kristina Kucova allerdings eine Nummer zu groß - 3/6 4/6.

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie nimmer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.

Wochenvorschau

23. - 29. November 2020

Kalenderwoche 48: Wer? Wann? Wo?

Talent Filip Misolic hat sich in Bratislava für die Qualifikation eingetragen.