Zum Inhalt springen

ATP

ON TOUR: NÄCHSTES SEMIFINALE FÜR DOMINIC THIEM! OLIVER MARACH VOR PARIS TOP IN FORM!

Diese Turnierwoche geht mit keinem österreichischen Sieger zu Ende. Bei dem mit 10.000 Dollar dotierten Future-Turnier in Gablonz an der Neisse rast Dominic Thiem (Bild) in sein zweites Semifinale in Folge, musste sich dort allerdings Andrej Martin in zwei Sätzen geschlagen geben. In Nizza verpasste Oliver Marach den 13. Doppeltitel seiner Karriere.




26. Mai 2012

OUT IM SEMIFINALE FÜR THIEM. Beinahe wäre das passiert, was schon in der Vorwoche für rotweißrote Furore sorgte: In Teplice hatten sich mit Marc Rath und Dominic Thiem zwei Österreicher die Titelentscheidung untereinander ausgemacht - Thiem hatte dabei die Nase vorne und sicherte sich mit seinem 6:2, 6:4-Sieg den ersten Titelgewinn auf der internationalen Herren-Tour. In Gablonz an der Neisse war der Erfolgslauf von Günter Bresnik-Schützling Thiem auch in dieser Turnierwoche lange Zeit nicht zu stoppen. Bei dem mit 10.000 Dollar dotierten Turnier raste mit seinem 6:3, 6:1-Sieg im Viertelfinale über den an Nummer 5 gesetzten Slowaken Norbert Gombos (ATP 418) in sein nächstes Halbfinale, in dem er auf die Nummer drei des Turniers, Andrej Martin (ATP 330), traf. Martin hatte im Viertelfinale bereits Gablonz-Titelverteidiger Marc Rath eliminiert und setzte diesen "Trend" auch gegen Thiem fort - 2:6, 6:7(8).

MARACH TOP IN FORM.Oliver Marach geht wenige Wochen nach der Trennung von Alexander Peya auf seinen 13. Doppel-Titel los. Der 32-jährige Steirer setzte sich am Freitag zusammen mit dem Slowaken Filip Polasek im Halbfinale des ATP-Sandplatzturniers in Nizza gegen seinen mit dem Australier Paul Hanley spielenden Landsmann Julian Knowle mit 6:4, 5:7, 10/7 durch. Im Finale trafen Marach / Polasek am Samstag auf die top gesetzten US-Brüder Bob und Mike Bryan und mussten sich 6:7(5), 3:6 geschlagen geben. „Österreicher-Duelle sind immer auch eine mentale Geschichte. Ich bin froh darüber, dass ich wieder mal im Finale stehe, dass es endlich bergauf geht und ich vor den French Open Selbstvertrauen tanken konnte“, war Marach, der bei den French Open in Paris mit dem Argentinier Horacio Zeballos antritt, dennoch zufrieden. (Quelle: red./www.orf.at)

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie nimmer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.

Wochenvorschau

23. - 29. November 2020

Kalenderwoche 48: Wer? Wann? Wo?

Talent Filip Misolic hat sich in Bratislava für die Qualifikation eingetragen.

ATP

Eine legendäre Leistung, die unbelohnt blieb

Nach tollen Partien bei den ATP-Finals in London mussten sich Jürgen Melzer und Partner Roger-Vasselin im Champions-Tiebreak des Endspiels dem Duo Koolhof/Mektic mit 5:10 beugen. Für Melzer war es das letzte Match auf ATP-Ebene.