Zum Inhalt springen

ITF

Oliver Marach greift nach der Krone

Nach dem Sieg bei den Australian Open, erreichte der Daviscupper aus Graz mit dem Kroaten Mate Pavic auch das Endspiel bei den French Open. Nie hat ein Österreicher in Paris im Doppel gewonnen.

©GEPA-Pictures

Oliver Marach, einfach phänomenal. Das als Nummer 2 gesetzte Duo Marach / Mate Pavic, das im Jänner die Australian Open in Melbourne gewonnen hatte, besiegte im Halbfinale der French Open in Paris die Spanier Feliciano und Marc Lopez mit 6:4, 7:5 und spielt um den Titel. Nie hatte ein Österreicher den Doppelbewerb in Roland Garros gewinnen können. Im September wird der Steirer beim Daviscup gegen Australien zu bewundern sein, Tickets gibt es HIER

Im Endspiel am Samstag treffen Marach/Pavic auf die Franzosen Pierre-Huges Herbert/Nicolas Mahut (6), die am Donnerstag die zweite österreichisch-kroatische Weltklasse-Paarung ausgeschaltet haben. Der 37-jährige Wiener Alexander Peya und Nikola Mektic hatten am Vortag 3:6, 4:6 verloren.

Top Themen der Redaktion

Kids & Jugend

Double für Messenlechner und Snajdr in Kitz

Die Kitzbühelerin Sarah Messenlechner und der Wiener Denis Snajdr konnten beim ÖTV Jugend Circuit in der Altersklasse U12 die Titel im Einzel und Doppel abstauben.

ITF

Ofner, Rodionov, Miedler, Haas ausgeschieden

Schon in der ersten Quali-Runde für das Grand-Slam-Turnier in Wimbledon war für ein österreichisches Quartett Endstation. Dennis Novak meisterte auch die zweite Hürde.