Zum Inhalt springen

OFFENBACH: MARKUS AHNE UNTERLIEGT EINER "MÄCHTIGEN VORHAND"

Beim ITF-Kat. 1-Turnier in Offenbach/Main fand Markus Ahne (Bild) gegen die 200 km/h-Aufschläge und die Vorhandknaller von Maxim Dubarenco kein richtiges Rezept und musste sich im Achtelfinale aus dem Raster verabschieden.


9. Juni 2011

AUS IM ACHTELFINALE.Beim einzigen ITF Kat. 1-Turnier in dieser Woche in Offenbach/Main war als letzter rotweißroter Vertreter Markus Ahne (ITF 300) bis ins Achtelfinale vorgestoßen. Dort stellte sich dem 17-jährigen Kärntner mit dem an Nummer 5 gesetzten Moldawier Maxim Dubarenco (ITF 24) eine - im wahrsten Sinn des Wortes - hohe Hürde entgegen. "Dubarenco ist 1,95 Meter groß", so ÖTV-Touringcoach Thomas Weindorfer, "und serviert regelmäßig mit 200 km/h. Dazu kommt noch eine mächtige Vorhand, gegen die Markus heute kein Rezept finden konnte." Ahne musste sich Dubarenco klar in zwei Sätzen geschlagen geben. Im Mädchenbewerb hatte sich Anna-Maria Heil (ITF 281) über die Qualifikation bis in die zweite Hauptrunde vorgekämpft, dort kam für sie gegen die an Nummer 1 gesetzte Paraguayerin Montserrat Gonzalez (ITF 10) mit 3:6, 3:6 allerdings das Aus.

Top Themen der Redaktion

Davis Cup

Serbien wird der Favoritenrolle gerecht

Das Generali Austria Davis Cup Team musste sich zum Auftakt des Finalturniers in Innsbruck Serbien mit 0:3 geschlagen geben. Nachdem Gerald Melzer als besserer Spieler gegen Dusan Lajovic verloren hatte, ließ der Weltranglisten-Erste Novak Djokovic…

Davis Cup

Lasset die Spiele beginnen!

Das Generali Austria Davis Cup Team startet am Freitag ab 16 Uhr gegen Serbien als Außenseiter ins Finalturnier in Innsbruck. Fix ist, dass Dennis Novak die zweite Partie des Tages gegen den Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic zu spielen hat.…

Davis Cup

"Wir unterschätzen unsere Gegner nicht!"

Der Weltranglisten-Erste Novak Djokovic hat bei einer Pressekonferenz in Innsbruck seine Einschätzung über die Gruppengegner Österreich und Deutschland abgegeben.