Zum Inhalt springen

Verbands-Info

ÖTV-Turnierempfehlungen für die Hallensaison

Aufgrund der COVID-19-Situation empfiehlt der ÖTV, bei Turnieren, die in der Halle ausgetragen werden, einige Richtlinien zu beachten. Diese wurden mit dem Sportministerium abgestimmt.

©GEPA-Pictures

Der ÖTV empfiehlt bei Turnieren, die in der Halle ausgetragen werden, folgende Richtlinien zu beachten, die mit dem Sportministerium abgestimmt wurden:

  • Ein Betreuer pro Spieler ist auf der Anlage gestattet. Er darf das Match auch in der Halle verfolgen
  • Während des Matches dürfen sich nur die Spieler und Offizielle am Platz aufhalten
  • Registrierung aller Betreuer und Organisatoren der Veranstaltung
    • Der ÖTV empfiehlt das Registrierungstool www.sportveranstaltung.at
    • Alternativ kann auch eine Excel-Tabelle für die Behörden vorbereitet werden
  • Spieler inkl. Betreuer verlassen die Anlage unmittelbar nach ihrem letzten Match (kein Verweilen auf der Anlage).
  • Matches werden mit fixen Zeiten angesetzt
    • 1 ½-Stunden-Takt – bei Match-Tiebreak
    • 2-Stunden-Takt – bei Best of 3 Sets
    • kein „followed by“
  • Für Jugend-Kat. II-Turniere wird empfohlen, den 3. Satz in einem Match-Tiebreak auszuspielen
  • Doppel ist derzeit möglich
  • Einhalten aller Auflagen der Regierung, wie Abstand halten, Desinfektionsmittel beim Eingang und mehreren Stellen auf der Anlage,…..(Unterstützung durch Piktogramme, die man vom ÖTV bekommt, zum Bewusstmachen und Ausschildern der Vorgaben)
  • Maskenpflicht beim Betreten der Sportanlage. Auf der gesamten Anlage ist Maskenpflicht. Die Maske darf erst direkt am Platz abgenommen werden
  • Für den Gastrobetrieb gelten die Covid-19 Vorschriften, siehe aktuelle Verordnung
  • Der ÖTV empfiehlt, die oben angeführten Empfehlungen mit der regionalen Bezirksverwaltungsbehörde nochmals im Vorfeld abzustimmen.
  • Änderungen vorbehalten je nach Regierungsmaßnahmen

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie nimmer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.

Wochenvorschau

23. - 29. November 2020

Kalenderwoche 48: Wer? Wann? Wo?

Talent Filip Misolic hat sich in Bratislava für die Qualifikation eingetragen.