Zum Inhalt springen

Verbands-Info

ÖTV trauert um Theodor Zeh

Der langjährige ÖTV-Präsident ist im 87. Lebensjahr verstorben.

ÖTV-Ehrenpräsident Theodor Zeh ist am 21. Jänner 2022 im 87. Lebensjahr nach kurzer, schwerer Krankheit verstorben. Der gebürtige Tullner hatte von 1971 bis 1992 als Präsident die Geschicke des ÖTV geleitet.

Er prägte so über viele Jahre den Tennissport in Österreich, arbeitete mit den Generalsekretären Walter Föger und Peter Nader und stellte die Weichen für das "österreichische Tenniswunder" Mitte der 1990er-Jahre mit dem Aufstieg von Thomas Muster an die Spitze der Tennis-Weltrangliste.

Theo Zeh erwarb sich im Sport als Vorsitzender des Bundessportfachrates der BSO (Bundes-Sportorganisation) und im Vorstand des Österreichischen Olympischen Comités (ÖOC) große Verdienste, war außerdem jahrzehntelang Wirtschaftskammer-Funktionär und Träger des Goldenen Komturkreuzes des Ehrenzeichens für Verdienste um das Bundesland Niederösterreich.

Der ÖTV und mit ihm die gesamte österreichische Tennisgemeinschaft drückt der Familie von Theo Zeh sein tiefes Mitgefühl aus.

Top Themen der Redaktion