Zum Inhalt springen

ÖTV Events

ÖTV Trainerfortbildung in Salzburg/Rif

Der ÖTV bringt internationale und nationale Tennisexperten zur Trainerfortbildung nach Salzburg.


Die Weiterbildung der Tennislehrenden in ganz Österreich ist dem Verband ein großes Anliegen, daher bringen die verantwortlichen ÖTV Referenten Johannes Landlinger und Harald Mair, auf Wunsch vieler Tennislehrer, die Trainerfortbildung diesmal ins Zentrum von Österreich nach Salzburg.

Am 15. Oktober wird zum vierten Mal eine ÖTV-Trainerfortbildungsveranstaltung mit prominenten Referenten abhalten. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht ein abwechslungsreiches, praxisorientiertes Programm mit folgenden Inhalten:

  • High intensity Training (HIT) im Tennis
  • Tennisdrills im Spitzentennis
  • Neues Aufwärmsystem für Kinder, Jugendliche und Erwachsene
  • Effektives und innovatives mentales Trainingssystem
  • Der Schlaf als natürliches „Doping“ für die Leistungsfähigkeit

Für die Umsetzung des tennisspezifischen Programms sorgen Jaime Fernadez-Fernandez aus Spanien, Raul Ranzinger aus Brasilien und Gerald Mild aus Österreich. Für den mentalen Bereich ist es dem ÖTV gelungen dem aus TV-Shows bekannten Mentalisten Manuel Horeth (AUT) zu gewinnen. Um die Bedeutung und Besonderheiten des Schlafes für den Leistungssport kümmert sich Christoph Felser (AUT).

Das Event ist bereits ausgebucht.

Top Themen der Redaktion

ATPWTA

Die Profi-Touren erwägen eine Saisonverlängerung

Die Tennissaison könnte aufgrund der Coronavirus-Pandemie später enden als geplant. ATP und WTA ziehen in Betracht, die Saison über den November hinaus zu verlängern. Kitzbühel wäre Ende Juli bereit.

COVID-19

News aus dem ÖTV-Präsidium (06.04.2020)

Die Österreichischen Staatsmeisterschaften in Oberpullendorf und die dort anberaumte ÖTV-Generalversammlung werden auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

COVID-19

Finanzielle Unterstützung für die Sportvereine

"Der Sport und die Sportvereine sind positiv im Visier und kommen dran“, sagt Sportminister Kogler, der auch in Aussicht stellte, „Hilfsfonds zu konstruieren“. Spitzensportler könnten schon bald das Training aufnehmen.